Past Trip This trip is in the past.
Northern Europe  

Reise durch Estland, Lettland und Litauen

Secure payment through JoinMyTrip is not available for this Trip.

1 TripMate is going

Did you know?

German and Austrian residents are now protected by comprehensive JoinMyTrip Travel Insurance (powered by Allianz), including Corona coverage, at no extra cost.

More countries coming soon

Ein cooler Städtetrip mit Entspannung am Strand? Und bitte nicht die üblichen Ziele wie London, Barcelona und Paris? Hier ist die Lösung: Kommt mit mir auf meine Tour durch die Baltischen Staaten Estland, Litauen und Lettland. Drei Länder, 5 Stops: Sightseeing, Natur, Strand, Party, Shopping und noch viel mehr. Die 3 Hauptstädte bieten mehr als genug Möglichkeiten den geglückten Spagat zwischen Tradition und Zukunft zu erleben und die zwei Stops zwischendurch sind bestens geeignet, um an deren Stränden die Seele baumeln zu lassen oder sich sportlich zu betätigen.
Map
1

Day 1

1

Helsinki

Day 1

Flugbedingt geht der Trip nun spontan in Helsinki, der finnischen Hauptstadt, los, wo wir die erste Nacht verbringen und am nächsten Morgen per Fähre nach Tallinn, das knapp 80km entfernt ist, übersetzen.

2

Day 1-3

2

Tallinn

Day 1-3

Der eigentliche Baltikumtrip beginnt in Tallin, der Hauptstadt Estlands, dem Land des Skype-Erfinders, in dem flächendeckendes WLAN schon lange eine Selbstverständlichkeit ist. Hier trifft die digitale Zukunft auf Tradition. Die Kontraste könnten kaum größer sein. Auf der einen Seite Kopfsteinpflastergassen, gesäumt von spitzgiebeligen Kaufmannshäusern und Kirchen, auf der anderen Seite bunte Straßencafés und überall junge Leute mit aufgeklappten Laptops. Grauer Sowjetmief ist einem lebendigen Mix aus eleganten Läden, Restaurants und trendigen Cafés gewichen, hanseatisch-nordisches Flair durchweht die Altstadt. Sich hier wohlzufühlen fällt leicht. Letzten Endes trennt nur der Finnische Meerbusen Estland von Finnland, was nicht zuletzt daran zu merken ist, dass das Baltikum insgesamt sich eher Skandinavien zugehörig fühlt als Osteuropa. Tallinn hat sehr viel zu bieten. Man kann ein Käffchen zwischen Ostsee und den schaurigen Überresten des Patarei Gefängnisses schlürfen. Da bis heute unklar ist, was mit dem alten Gemäuer passieren soll, hat die Tallinner Kreativszene die Räumlichkeiten in Beschlag genommen: Ateliers wurden eingerichtet, aber auch zeitweilige Ausstellungen oder Partys finden statt. Für letzteres befindet sich am Wasser auch eine Beachbar. Neben dem Patarei bietet auch der Telliskivi-Komplex mit Ateliers, Büros, Cafés und Flohmärkten eine ähnliche Atmosphäre. Für Design- und Kaffee-Freunde ist folglich gesorgt. Unter Fotografen gilt das Patarei als Geheimtipp aus der Kategorie Lost Places. Wer noch mehr Fotos schießen will, wird ganz in der Nähe mit der Tallinna Linnahall fündig. Sie stammt noch aus den Sowjetzeiten und ist ein abgefahrenes Fotomotiv. Wen all das nicht interessiert, dem bietet Tallinn noch hervorragende Partys, einen schönen Markt und die besten Pancakes weit und breit (im Kompressor Pub).

3

Day 3-4

3

Pärnu

Day 3-4

Pärnu ist die Sommerhauptstadt und beliebtester Badeort Estlands. Dies kommt nicht von ungefähr, gibt es hier doch den schönsten Strand. Die hübschen Holzhäuser im Zentrum von Pärnu erinnern sehr an Skandinavien. Wem langweilig beim Erkunden der kleinen Stadt werden sollte oder ausreichend Zeit am Strand und Wasser verbracht hat der kann einen Tagesausflug auf die Insel Kihnu machen. Sie ist über die Grenzen Estlands für ihre Traditionen bekannt und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Speziell handgestrickte Pullover von der Insel haben einen Ruf unter Kennern (wem’s gefällt…)

4

Day 4-6

4

Riga

Day 4-6

Die Perle des Baltikums und Hauptstadt Lettlands. Hier kommt Dank der wunderschönen historischen Altstadt, einem weltweit bekannten Nachtleben, vielen idyllischen Parks und der Lage am Meer, jeder auf seine Kosten. Tagsüber gibt es mit der St. Petri Kirche und dem fantastischen 360 Grad Blick auf Riga, dem Rathausplatz und den vielen Jugendstilvillen, mehr als ausreichend viel zu erkunden. Auch der Zentralmarkt mit seinen 5 thematisch geordneten Markthallen (Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Obst und Gemüse) ist ein lohnender Besuch. Zum Sonnenuntergang empfiehlt sich eine Kanalrundfahrt auf der Daugava. Und abends kann an einer der unzähligen Pubtouren teilgenommen werden oder einfach „nur so“ ein Bier oder Wein genossen werden. Wem das alles nicht ausreicht, der gelangt innerhalb von 30-40 Minutren in den direkt am Strand gelegenen Kurort Jurmala.

5

Day 6-8

5

Bezirk Klaipėda

Day 6-8

Strand, Strand und wieder Strand. Relaxen und Eis essen. Vielleicht eine Radtour auf der kurischen Nehrung (einer Halbinsel, die im Wesentlichen aus Strand und Dünen und etwas Wald und kleinere Häuseransammlungen besteht und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden ist). Ich glaube ich habe nichts vergessen. Wer will kann auch noch Surfen. Ein Freund der hierher kommt, sagt immer "der schönste Ort der Welt"!

6

Day 8-10

6

Vilnius

Day 8-10

Dass Vilnius, die Hauptstadt Litauens auch „Rom des Ostens“ genannt wird, kommt nicht von ungefähr. Es stehen über 50 Kirchen in der Altstadt. Viele der Bauten sind wirklich beeindruckend und sehr vielfältig – die Vilnius Cathedral ist ein gutes Beispiel. Mit über einer halbe Millionen Einwohnern ist Vilnius die größte Stadt Litauens. Trotzdem wirkt das Zentrum sehr entspannt, auch dank der vielen Parks und weitläufigen Plätze. Für einen 1a Überblick kann man auf den 50m hohen Gediminas (ein Berg) klettern und dort in das Tower Museum mit seinem herrlichen Ausblick gehen. Auch Vilnius hat ebenso wie Riga und Tallinn ein Künstlerviertel: Im „unabhängigen“ Uzupis leben viele freischaffende Künstler, Aussteiger und sonstige Kreative. Dazu passend liegt veganes und vegetarisches Essen in Vilnius gerade voll im Trend. Wer also gerne auf Fleisch verzichtet, ist hier goldrichtig. Allerdings gibt es auch etwas Bbesonders für die Fleischfresser unter euch: im Restaurant Lokys gibt es Biebereintopf. Neben den Sehenswürdigkeiten in Vilnius selbst, lohnt sich wohl auch ein Tagesausflug zur Wasserburg Trakai.

TripLeader

Jana

33 years old

Meine Freunde würden mich wohl als sehr offenen, kommunikativen und recht aktiven Menschen beschreiben.

Profile description: Meine Freunde würden mich wohl als sehr offenen, kommunikativen und recht aktiven Menschen beschreiben.

What is included

Secure payment is not enabled for this trip.
Jana has has not enabled secure payment for the trip yet, please get in touch with the TripLeader and ask how you can pay for the trip and what is included in the price. Keep in mind:

  • Booking of transportation and accommodation might not be included
  • Payments made to the TripLeader are not protected by JoinMyTrip
  • Please ask the TripLeader about the payment schedule and information required to join the trip

1 TripMate is going