unser Covid-19 LEITFADEN
Hier erfahrt ihr alle wichtigen Informationen rund um den Umgang von JoinMyTrip mit der Corona-Krise und auch, wie ihr trotzdem reisen könnt.
Eines ist klar - wir wollen alle so schnell wie möglich wieder reisen. Doch Sicherheit geht vor! Während wir zu Hause sitzen und warten, dass die Welt sich wieder dreht, haben wir euch interessante Artikel zusammengestellt, die euch bei der Planung eures nächsten Abenteuers helfen. Außerdem gehen wir der wichtigsten Frage nach -
Was macht JoinMyTrip während der Krise?

Unser News Ticker
Wir versuchen euch, so gut wie möglich auf dem neuesten Stand der Nachrichten rund um Reisebeschränkungen zu halten. Anhand der Daten könnt ihr sehen, wann wir diese Information hinzugefügt haben.
25. November 2020
England beschließt eine Verkürzung der Quarantäne für Einreisende aus Risikogebieten. Ab Mitte Dezember ist es möglich, nach 5 Tagen, auf eigene Kosten, einen COVID-19 Test zu machen. Ist dieser negativ, dürfen Urlauber das Haus wieder verlassen.
25. November 2020
Deutschlands Bundesländer bestätigen, dass über Weihnachten und Silvester einheitliche Kontaktregeln gelten sollen. Vom 23.12.-01.01. dürfen sich maximal 10 Personen zusammen finden. Die Anzahl der Haushalte spielt dabei keine Rolle.
24. November 2020
Finnland hält die Grenzen für Einreisende aus dem gesamten Schengenraum bis mindestens 13.12. geschlossen. Die Regierung möchte somit die Infektionszahlungen gering halten. Finnland verfügt über die niedrigsten Zahlen in ganz Europa.
23. November 2020
Die dominikanische Republik wird ab dem 29.11. ein neues digitales Ein- und Ausreiseformular einführen. Ab dem 01.01. wird die Papierform durch das E-Ticketing ganz ersetzt.
23. November 2020
Geschäftsreisen nach Singapur sind nun wieder unter folgenden Voraussetzungen möglich: Geschäftsreisende müssen via Nonstop-Flug einreisen und eine Einladung eines in Singapur ansässigen Unternehmens vorweisen können.
23. November 2020
Das Robert-Koch-Institut hat seine Liste der Risikoländer erneut aktualisiert. Für Lettland, Litauen, Botswana, Mittelgriechenland und die finnische Region Uusimaa wurden Reisewarnungen ausgesprochen. Island gilt nun wieder als sicher.
19. November 2020
Die Türkei hat ihre Corona Maßnahmen verschärft. Restaurants und Cafés müssen schließen und an den Wochenenden gelten nächtliche Ausgangssperren.
17. November 2020
Deutsche Urlauber müssen ab dem 23.11. einen negativen COVID-19 Test vorweisen, wenn sie auf die Kanaren einreisen.
17. November 2020
Australien wird sich wahrscheinlich bis mindestens Mitte 2021 nicht für europäische Besucher öffnen. Die Reiseindustrie ist daher umso mehr auf Urlauber im eigenen Land und Staatshilfen angewiesen.
16. November 2020
Das Auswärtige Amt hat seine Reisewarnungen aktualisiert. Vor ganz Schweden, Kanada und Französisch-Polynesien wird nun gewarnt, sowie vor weiteren Gebieten in Griechenland, Norwegen, Großbritannien und Lettland. Für Finnland gilt keine Reisewarnung mehr.
16. November 2020
Österreich beschließt einen harten Lockdown. Ab dem 17.11. müssen alle Geschäfte schließen und die Ausgangssperre wird auf rund um die Uhr erweitert.
13. November 2020
Deutsche Fluggäste dürfen Malta ab dem 13.11. nur noch mit einem negativen COVID-19 Test bereisen, der nicht älter ist als 72 Stunden. Eine Testmöglichkeit gibt es auch am Flughafen. Es besteht eine Quarantänepflicht, bis ein Ergebnis vorliegt.
13. November 2020
Südafrika öffnet ab sofort seine Grenzen für Reisende aus aller Welt. Voraussetzung für eine Einreise ist ein negativer COVID-19 Test, der nicht älter ist als 72 Stunden.
12. November 2020
Chile will seine Grenzen ab Dezember wieder für alle Touristen öffnen. Voraussetzung ist ein negativer COVID-19 Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, eine genau Angabe über die Reisepläne im Land und das Ausfüllen eines Gesundheitsformulars. Die Einreise ist über den Flughafen in Santiago möglich.
12. November 2020
Ab dem 15.11. öffnet Kuba wieder seinen Flughafen in der Hauptstadt Havanna. Bei Einreise müssen sich Reisende einer Gesundheitsprüfung und einem COVID-19 Test unterziehen.
12. November 2020
Von Einreisenden aus Risikogebieten fordert Spanien ab dem 23.11. einen negativen COVID-19 Test. Dieser darf nicht älter als 72 Stunden sein. Eine Quarantänepflicht gilt nicht.
11. November 2020
Kolumbien lässt seit dem 10.11. keine Deutschen mehr einreisen, die touristische Absichten haben. Journalisten, Geschäftsreisenden und Absolventen von Studienaufenthalten ist es noch möglich, allerdings nur mit Visum.
11. November 2020
In Portugal wurden in 121 Gemeinden, einschließlich Porto und Lissabon, die Corona Maßnahmen bis mindestens 23.11. verschärft. An Wochentagen gilt eine Ausgangssperre von 23 Uhr - 5 Uhr, am Wochenende von 13 Uhr - 5 Uhr.
10. November 2020
Ungarn entscheidet sich nun ebenfalls für einen Lockdown, der eine Ausgangssperre von 20 Uhr - 5 Uhr und Schließungen von Restaurants, Theater, Museen, Freizeiteinrichtungen und Schwimmbäder mit sich zieht. Hotels dürfen nur noch Geschäftsreisende empfangen.
10. November 2020
Tunesien fordert ab dem 09.11. einen negativen COVID-19 Test, der nicht älter ist als 72 Stunden. Nach der Einreise müssen sich Urlauber für eine Quarantäne in ein Hotel begeben, welche nach einer Woche beendet werden kann, wenn ein zweiter Test negativ ausfällt. Wenn dies nicht so ist, gilt eine 14-tägige Quarantäne.
10. November 2020
Da Deutschland nun zu den Ländern mit dem höchsten Risiko zählt, müssen sich deutsche Urlauber nach Einreise in Barbados und den Seychellen nun in Quarantäne begeben. Barbados fordert einen negativen COVID-19 Test, der nicht älter ist als 72 Stunden und eine Hotel-Quarantäne, die nach einem Tag beendet werden kann, wenn der zweite COVID-19 Test ebenfalls negativ ist. Die Seychellen fordern 6 Tage Quarantäne und einen 48 Stunden alten COVID-19 Test.
09. November 2020
Die Maßnahmen während Griechenlands Lockdown wurden erneut verschärft. Nun dürfen Menschen nur noch ihr Haus verlassen, wenn sie per SMS einen Antrag gestellt haben, und sie für diesen per SMS eine Bestätigung erhalten haben.
09. November 2020
Fernreisen zu den Seychellen, Barbados, Mauritius und Tahiti sind immer noch möglich. Eine Reisewarnung für diese außergewöhnlichen Reiseziele liegt nicht vor.
09. November 2020
Das Robert-Koch-Institut hat seine Risikoliste aktualisiert. Ganz Italien, Portugals Festland sowie Schweden und Dänemark mit Ausnahme von Grönland und Färöer Inseln, sind nun Risikogebiete. Hinzu kommen ganz Nordgriechenland und die Provinz um Athen sowie Regionen in Estland, Lettland, Litauen und Norwegen.
09. November 2020
Vom 08.11. an müssen sich alle Urlauber, die aus Risikogebieten zurückkehren, in eine 10-tägige Quarantäne begeben. Diese können sie frühestens nach 5 Tagen mit einem negativen COVID-19 Test beenden.
06. November 2020
Zypern verhängt landesweit bis mindestens Ende November eine nächtliche Ausgangssperre, die zwischen 23 Uhr und 5 Uhr gilt. Außerdem müssen Cafes, Bars und Restaurants um 22:30Uhr schließen.
05. November 2020
Ab dem 07.11. wird auch das öffentliche Leben in Polen weiter eingeschränkt. Hotelübernachtungen sind nur noch für Geschäftsreisende erlaubt und in Einkaufszentren ist es nur noch Lebensmittelgeschäften, Apotheken, Drogerien und Dienstleistungsanbietern erlaubt, zu öffnen.
05. November 2020
Auch Italien verschärft seine Corona Maßnahmen, indem eine Ausgangsbeschränkung ab 22 Uhr eingeführt wird und in den am stärksten betroffenen Gebieten Menschen ihre Wohnung nur noch für die Arbeit oder einen Arztbesuch verlassen dürfen.
05. November 2020
Ganz Griechenland steht vor einem landesweiten Lockdown, aufgrund von stetig steigenden Infektionszahlen. Seit Dienstag bereits herrscht in touristischen Hotspots wie Athen eine nächtliche Ausgangssperre und Restaurants, Bars und Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind geschlossen.
04. November 2020
Die Niederlande haben nun ganz Deutschland als Risikogebiet eingestuft. Somit gilt für deutsche Einreisende eine Quarantänepflicht.
03. November 2020
Die Kanaren-Testpflicht ist bestätigt. Ab dem 14.11. müssen Besucher ab 6 Jahren, die in einer touristischen Unterkunft übernachten wollen, einen maximal 72 Stunden alten negativen COVID-19 Test vorweisen.
03. November 2020
Über die griechische Stadt Thessaloniki wurde nun von der Regierung ein 2-wöchiger Lockdown verhängt, welcher auch zu einer Flughafenschließung führt. Betroffen ist auch die Stadt Serres.
02. November 2020
Das Robert-Koch-Institut hat seine Risikoliste erneut aktualisiert. Zypern und Teile Griechenlands stehen nun auf der Liste, außerdem nun auch ganz Bulgarien, Kroatien, Slowenien und Ungarn. Eine Übersicht über die komplette Liste findet ihr hier.
30. Oktober 2020
Ab sofort müssen Reisende keinen Corona-Test mehr vorweisen, wenn sie mit dem Flugzeug nach Costa Rica einreisen. Eine Einreise auf dem Landweg bleibt verboten. Pflicht ist weiterhin ein digitales Gesundheitsformular und eine Krankenversicherung mit Corona-Schutz.
29. Oktober 2020
Bald sollen Urlauber, die auf den Kanaren Urlaub machen wollen, einen negativen COVID-19 Test vorweisen. Die Kosten dafür sollen die Urlauber selbst tragen.
29. Oktober 2020
Ab dem 09.11. wird wieder vor Reisen in die ganze Türkei gewarnt. Ausgenommen davon waren bis jetzt die touristisch wichtigen Orte am Mittelmeer.
29. Oktober 2020
Resultierend aus der Bund-Länder-Konferenz treten ab dem 02.11. bis Ende des Monats folgende Beschlüsse in Kraft: ein Verbot aller touristischen Reisen in Deutschland, Gastronomiebetriebe, Messen, Freizeitparks, Theater, Konzerthäuser und ähnliche Einrichtungen müssen schließen und Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, müssen abgesagt werden. Bundeskanzlerin Merkel versichert, dass alle Bundesländer mitziehen.
28. Oktober 2020
Die Sperrstunde auf Mallorca wurde von 23 Uhr auf 24 Uhr verschoben, da dieser Spielraum das Gastgewerbe erfolgreich beeinflusst.
28. Oktober 2020
Heute findet die Bund-Länder-Konferenz statt, die über einen Lockdown in Deutschland entscheidet. Dieser würde eine Schließung aller Gastronomiebetriebe und ein Verbot touristischer Übernachtungen und Veranstaltungen mit sich ziehen.
27. Oktober 2020
Italien führt ab sofort eine frühe Sperrstunde ein. Restaurants, Bars und Eiscafes müssen um 18 Uhr schließen. Kinos, Theater, Konzerthallen und Bäder dürfen gar nicht mehr öffnen. Die Sperrstunde soll zunächst bis zum 24.11. gelten.
27. Oktober 2020
Das Oberverwaltungsgericht im jeweiligen Bundesland hat beschlossen, das Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt abzuschaffen, da es gegen das Gebot der Gleichbehandlung verstößt und es schwere Nachteile für die Hotels mit sich bringt. In Hamburg besteht das Verbot weiterhin.
27. Oktober 2020
Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines hat an ihrem Heimatflughafen in Wien Antigen-Schnelltests eingeführt, denen sich Passagiere freiwillig unterziehen können. Dies birgt große Hoffnungen, denn das könnte vor allem für Langstrecken nützlich sein.
26. Oktober 2020
Slowenien fährt seit Samstag das öffentliche Leben herunter. Hotels, Restaurants, Einkaufszentren und viele Geschäfte müssen für mindestens eine Woche aufgrund von steigenden Infektionszahlen schließen. Eine nächtliche Ausgangssperre herrscht bereits seit einer Woche.
23. Oktober 2020
Dänemark und Tschechien schließen ihre Grenzen für deutsche Touristen aufgrund von steigenden Infektionszahlen. Dänemark akzeptiert jedoch weiterhin Besitzer von Ferienhäusern und Bewohner aus Schleswig-Holstein. Geschäftsreisen sind weiterhin möglich.
22. Oktober 2020
Das Robert-Koch-Institut hat seine Liste der Risikogebiete aktualisiert. Die gesamte Schweiz, Liechtenstein, Irland und Polen wurden zu Risikogebieten erklärt. Große Teile Italiens und Großbritanniens, Österreich, bis auf die Region Kärnten und Regionen in Bulgarien, Estland, Kroatien, Schweden, Slowenien und Ungarn kommen ebenfalls hinzu. Die Kanarischen Inseln wurden von der Liste gestrichen.
22. Oktober 2020
Japan hält seine Grenzen wahrscheinlich noch bis zum Frühjahr 2021 für ausländische Touristen geschlossen. Grund sind vermutlich die Olympischen Spiele, die nicht gefährdet werden sollen.
21. Oktober 2020
In den USA gilt nun Maskenpflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln. Wenn dies verweigert wird, soll eine Mitnahme verweigert werden. Ausnahmen sind Essen, Trinken und die Einnahme von Medikamenten.
21. Oktober 2020
Deutsche Staatsbürger dürfen sich nicht mehr frei nach Estland bewegen. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen stuft Estland Deutschland nun als Risikogebiet ein. Urlauber dürfen zwar einreisen, müssen sich aber einer 10-tägigen Quarantäne unterziehen.
21. Oktober 2020
Feriengäste aus Corona-Risikogebieten müssen künftig keinen COVID-19 Test mehr in Mecklenburg-Vorpommern vorweisen. Sie werden somit genauso behandelt wie Pendler, Studenten und Schüler, für die nie ein Beherbergungsverbot galt.
20. Oktober 2020
Um einen landesweiten Lockdown zu verhindern, verschärft Italien nun die Corona-Regeln. Zentren können wahlweise ab 21 Uhr schließen, in Lokalen dürfen maximal 6 Personen an einem Tisch sitzen und einige müssen um 18 Uhr schließen.
20. Oktober 2020
Aufgrund von explodierenden Infektionszahlen im Berchtesgadener Land verhängt Bayern nun einen Lockdown über mit eine der wichtigsten touristischen Regionen Deutschlands.
20. Oktober 2020
Deutsche Urlauber dürfen nicht mehr nach Südafrika einreisen. Grund dafür sind die steigenden Infektionszahlen in Deutschland.
19. Oktober 2020
Neben dem Großraum Lissabon wurde für die portugiesische Region Norte rund um die Großstadt Porto auch eine Reisewarnung ausgesprochen. Das Fremdenverkehrsamt weist jedoch deutlich darauf hin, dass Urlauber, die diese Regionen besuchen müssen, um ihr Flugzeug zu erreichen, in Deutschland nicht den Bestimmungen für Rückkehrer aus Risikogebieten unterliegen.
19. Oktober 2020
Gesundheitsminister Jens Spahn plant schärfere Regeln für Rückkehrer aus Risikostaaten. Diese sollen dem Robert-Koch-Institut in Zukunft Angaben zu ihren Aufenthaltsorten 10 Tage vor und nach der Einreise machen.
16. Oktober 2020
Das Robert-Koch-Institut hat seine Corona-Risikoliste aktualisiert. Risikogebiete sind nun u.a. die gesamte Niederlande, das französische Grenzgebiet zu Deutschland, Malta und die Slowakei. Namibia wurde von der Liste gestrichen. Für mehr Informationen, schaut beim Auswärtige Amt vorbei.
16. Oktober 2020
Frankreich steht vor harten Corona-Maßnahmen, die zunächst für 4 Wochen gelten sollen. Macron kündigt Ausgangssperren ab Samstag von 21Uhr - 6Uhr in Paris und acht weiteren Großstädten an. Private Treffen sind nicht mehr erlaubt, Theater, Kinos, Konzertsäle und Restaurants müssen schließen.
15. Oktober 2020
Ihr dürft wieder nach Litauen reisen und das ohne eine Quarantänepflicht! Dies ist möglich, da der Inzidenzwert Deutschlands nicht höher ist als der Litauens plus eines 10% Zuschlags.
15. Oktober 2020
Seit gestern herrscht in den Niederlanden teilweise Lockdown. Kneipen, Cafés, Restaurants bleiben geschlossen, der Verkauf von Alkohol ist ab 20 Uhr verboten. In öffentlichen Gebäuden wie Geschäften und Museen gilt eine Maskenpflicht. In Wohnungen dürfen maximal 3 Gäste pro Tage empfangen werden und Busse und Bahnen sind zu vermeiden.
15. Oktober 2020
Voraussichtlich wird erst am 08.11. die Quarantänepflicht für Rückkehrer aus ausländischen Corona-Risikogebieten gelten. Ursprünglich war heute angesetzt.
15. Oktober 2020
Nun werden in Deutschland bundesweit Feiern eingeschränkt, wenn die Infektionszahl 50 pro 100.000 EW in den letzten 7 Tagen erreicht hat. In öffentlichen und privaten Räumen ist dann nur noch eine Teilnehmerzahl von 10 erlaubt. Zudem gilt dann für alle Gastronomiebetriebe eine generelle Sperrstunde ab 23 Uhr.
14. Oktober 2020
Die EU-Staaten wollen eine Corona-Ampel einführen. Grundlage für Rot, Gelb und Grün ist die Zahl der neu gemeldeten Fälle pro 100.000 EW in den letzten 14 Tagen, die Quote der positiven Tests und die Anzahl der durchgeführten Tests.
13. Oktober 2020
Australien kündigt an, dass Reisen aus oder in Gebiete mit hohem Infektionsrisiko, wie Europa und die USA, bis Ende 2021 nicht denkbar sind. Der Reiseverkehr mit Neuseeland, Japan, Singapur oder Südkorea soll allerdings bald wieder möglich sein.
13. Oktober 2020
Die Türkei hat nun angekündigt, transparente Corona-Zahlen zu liefern. Bisher wurden nur Corona-Infektionen mit Symptomen gemeldet, ab dem 15.10. sollen nun auch asymptomatische Fälle übermittelt werden.
13. Oktober 2020
Deutsche Staatsbürger können nun wieder nach Estland reisen. Vor Reisen in den Nordosten des Landes wird allerdings gewarnt.
12. Oktober 2020
Gestern hat das Robert-Koch-Institut 30 deutsche Städte und Kreise als Risikogebiete ausgewiesen, darunter Frankfurt, Köln, Hagen und Rosenheim. Eine ausführliche Zusammenfassung der aktuellen Lage findet ihr beim Auswärtigen Amt.
12. Oktober 2020
4,8 von 6,6 Millionen Einwohnern in Madrid dürfen von nun an ihre Wohngemeinde nur noch verlassen, um zur Arbeit oder zum Arzt zu fahren. Dies resultiert aus dem von der spanischen Regierung ausgerufenen Notstand.
Aufgrund der COVID-19-Pandemie wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in eine Vielzahl an Ländern derzeit gewarnt. Seit dem 1. Oktober 2020 gelten dabei wieder länderspezifische Reise- und Sicherheitshinweise.


Spezielle Informationen zu einzelnen Ländern findet ihr beim Auswärtigen Amt. Bei der Planung einer Reise, ob in Deutschland oder im europäischen Ausland, gilt es weiterhin, vorsichtig zu sein und zu planen.
Das Corona Reisebarometer - wie sieht die Situation rund ums Reisen aus?
Mittlerweile sind nun wieder fast alle 27 EU-Mitgliedsstaaten ganz oder teilweise als Covid-19-Risikogebiete ausgewiesen. So ist das Flugzeug wieder auf dem Weg ins Rote.

Reisen während Corona?
Keine abwegige Frage! Lest hier, was euch in dieser Zeit auf Reisen ganz besonders den Rücken stärken kann.
Ganz besonders wichtig in dieser Zeit ist es, nicht alleine unterwegs zu sein. Wenn ihr einmal in eine Notsituation kommen solltest, ist es beruhigend zu wissen, ihr seid nicht allein. Dies ist nur einer der Gründe für eine Gruppenreise während Corona. Weitere Gründe findet ihr hier.
Was macht JoinMyTrip gerade?
Wie geht JoinMyTrip mit der Krise um und wie steht die Situation um das, was die Plattform ausmacht - die privaten Reisen von coolen TripLeadern aus der ganzen Welt?
Für uns steht die Sicherheit und Gesundheit unserer TripLeader und TripMates an erster Stelle. Wir sind uns der weltweiten Reisebeschränkungen bewusst und handeln demnach verantwortungsvoll und aufmerksam.
Werden gerade Trips online gestellt?
Ja, es werden gerade Trips hochgeladen. Diese liegen jedoch weit in der Zukunft oder die Reisedaten sind flexibel.
Was passiert mit den TripLeadern, die gerade mit JoinMyTrip reisen?
Die TripLeader, die gerade mit JoinMyTrip unterwegs sind, werden kontaktiert mit der Bitte, den Trip abzubrechen. Bei Fragen können die TripLeader uns jederzeit erreichen und wir versuchen, so gut wie möglich zu helfen.
Was ist mit den TripLeadern, die demnächst auf Reisen gehen?
TripLeader, die ursprünglich eine Reise in naher Zukunft geplant hatten, werden ebenfalls kontaktiert und informiert, dass sie ihre Trips offline stellen müssen. Wenn die Krise vorbei ist, können so die Trips ganz leicht wieder online gestellt werden.

Wenn ihr Fragen zu unserem Vorgehen habt oder wissen wollt, wie wir arbeiten, schreibt uns! Wir sind 24/7 für euch erreichbar.
Hört nicht auf, vom Reisen zu träumen
Auch wenn wir gerade nicht draußen sein können, um die Welt zu entdecken, gibt es viele andere Möglichkeit, sich wegzuträumen. Wir zeigen euch unsere Wege, unseren Köpfe und Herzen auf Abenteuer zu schicken.
WER SIND EIGENTLICH UNSERE TRIPLEADER?
Ihr habt euch schon immer mal gefragt, was unsere TripLeader dazu bewegt hat, ihre Reisen bei JoinMyTrip anzubieten? Wir haben sie gefragt.
Segel-Fanatiker Ben
Ben trat JoinMyTrip bei, um sich einen seiner größten Träume zu erfüllen: die Welt zu umsegeln und seine Leidenschaft zu teilen.
Über seinen Weg und vor allem die Strecken, die er schon zurückgelegt hat, erfahrt ihr hier.
Travel-Addict Anna
Anna's größte Leidenschaft im Leben ist es, die Welt zu entdecken und so viel wie möglich zu reisen! In ihrer Freizeit organisiert sie Reisen und teilt sie auf JoinMyTrip, um die Reisekosten mit ihren Mitreisenden zu teilen. Wenn euch Anna's Geschichte interessiert, schaut hier.
Vollzeitreisender David
David liebt es unterwegs zu sein. Er hat schon in vielen verschiedenen Ländern gewohnt und gelebt, doch seine wahre Leidenschaft ist das Surfen und Segeln. Er hat JoinMyTrip durch Ben kennen und lieben gelernt und liebt es, TripLeader zu sein. Vor jedem Trip nimmt er sich die Zeit, mit seinen TripMates zu telefonieren, um sie wirklich kennenzulernen. Wenn ihr auch Lust habt, Teil seiner Crew zu werden, lest euch seine Geschichte durch.
Wollt ihr auch ein Teil unserer TripLeader Community werden und das nächste große Abenteuer für euch und eure Gruppe planen?
Wir geben euch 6 Tipps zur Planung einer Gruppenreise an die Hand.
Warum JoinMyTrip?
JoinMyTrip bietet euch eine sichere und einfache Möglichkeit, mit einer Gruppe von gleichgesinnten, motivierten Menschen die Welt zu entdecken.
TripLeader
Egal, ob Camping, Wandern, Roadtrip oder Fahrradtour - in der JoinMyTrip-Community findet ihr garantiert coole Reisepartner für euren nächsten Trip.

Ihr seid euch nicht sicher, wann es losgehen wird? Kein Problem! Bei JoinMyTrip könnt ihr eure Reisedaten flexibel angeben und alles weitere mit euren TripMates absprechen.
TRIP ERSTELLEN
TripMates
Keine Lust, alles selbst zu planen? Dann schließt euch unseren TripLeadern an.

Entdeckt einzigartige Trips auf unserer Website und lasst euch inspirieren!
Erkundet die Welt sicher mit einer Gruppe von motivierten Reisenden und teilt eure Erlebnisse und Reisekosten mit neuen Freunden.
TRIPS ENTDECKEN
Wie könnt ihr uns folgen?
Auf unseren sozialen Medien findet ihr die neuesten Informationen zu JoinMyTrip. Hier könnt ihr nicht nur Informationen zu Covid-19 finden, sondern auch Reiseinspirationen und gleichgesinnte Reisende für das nächste Abenteuer. Wir freuen uns auf euch!
Kevin
TripMate seit FEB 2019
Von meiner ersten Reise als TripMate kann ich nur positives Berichten :) In der Gruppe waren mega coole Leute, wir hatten super viel Spaß & echt eine geile Zeit. Von mir gibt's einen dicken Daumen nach oben & eine herzliche Weiterempfelung für JoinMyTrip. Der 2. Trip ist auch schon gebucht ✌🏻
Laura
TripMate seit FEB 2019
Meine Marokkoreise mit JoinMyTrip war eine einzigartige Erfahrung. Am Anfang waren wir 12 Fremde, am Ende sind wir durch die erlebnisreiche Zeit zu Freunden geworden. Ich kann den nächsten Trip kaum erwarten!
Victoria
TripMate seit JAN 2019
Es hat sich auf jeden Fall gelohnt auf JoinMyTrip vorbei zu schauen. Mit meinem TripLeader Jara hatte eine tolle Zeit in Kopenhagen und würde JoinMyTrip auf jeden Fall weiterempfehlen.
FAQs
Wie erstelle ich eine Reise?
Mit unserem super einfach zu nutzenden Editor kannst du deine Reise online stellen.

Beachte dabei, das Ganze so individuell wie möglich zu gestalten. Passe deine Reise an deinen Reisestil an, dieser persönliche Touch macht deine Reise für die TripMates interessanter. Wenn du Empfehlungen von Einheimischen oder Geheimtipps beschreibst oder von deiner Kenntnis über das Reiseland oder deine Erfahrungen als Tourguide erzählst, findest du umso schneller TripMates.

Wo finde ich Informationen zu meiner Reiseroute?
Wir empfehlen, sich auf www.tourradar.com von anderen Reiserouten inspirieren zu lassen. Informationen zu den einzelnen Stopps, die du einlegen möchtest, findest du unter:

Zudem gibt es zahlreiche Reiseblogs mit interessanten Informationen. Auch in Reiseforen und unserer Facebook-Gruppe kannst du dir von anderen wichtige Tipps holen.

Was ist JoinMyTrip?
JoinMyTrip ist eine Plattform, auf der jeder als TripLeader seine geplante Reise anbieten und mit anderen teilen kann. Interessierte TripMate können dem TripLeader eine Anfrage senden. Besonders gut geplante Reisen enthalten eine kleine Gebühr als Aufwandsentschädigung für den TripLeader.
Benötige ich eine Auslandskrankenversicherung?
Ja! Jeder, der sich einer auf JoinMyTrip angeboten Reise anschließt, muss über eine Auslandskrankenversicherung verfügen.

Warum brauche ich auf Reisen eine Krankenversicherung?

Die gesetzliche Krankenkasse zahlt innerhalb der EU oft nur einen Teil der Behandlungskosten, im außereuropäischen Ausland häufig gar nichts. Da die Gesundheitskosten im Ausland häufig sehr viel höher liegen, kannst du ohne geeignete Reiseversicherung auf erheblichen Restkosten sitzenbleiben. Eine Nacht im einem marokkanischen Krankenhaus kostet bspw. 550 € - ohne Ärztliche Behandlung.

Brauche ich auch eine Reise-Krankenversicherung, wenn ich eine private Krankenversicherung habe?

Auch in diesem Fall kann eine Auslandskrankenversicherung sinnvoll sein. Das kommt auf die Bedingungen deiner privaten Krankenversicherung an. Möglicherweise ist der Versicherungsschutz im Ausland zeitlich begrenzt oder bestimmte Leistungen, wie ein Rücktransport sind nicht eingeschlossen.

Finden die Trips garantiert statt?
Wie bei jeder Gruppenreise kann es passieren, dass der TripLeader nicht genug TripMates findet. In diesem Fall wird er dir die TripLeader Gebühr, die du für seine Organisation zahlst, vollständig zurückerstatten. Es passiert jedoch häufig, dass Reisen auch mit weniger Personen stattfinden. Für nähere Details kannst du deinen TripLeader direkt fragen.