JoinMyTrip Blog

Your inspiration & guide to travel the world!

Home » Inselträume: Praslin auf den Seychellen

Inselträume: Praslin auf den Seychellen

Herbstlicher Kurztrip auf die Seychellen

Nun hat endgültig der Herbst Einzug in unsere Breiten gehalten und vorbei ist die Zeit der schönen Sonnentage. Wer sich aber nicht von Sonne und Wärme trennen möchte, dem sei hier ein Kurztrip nach Praslin auf die Seychellen ans Herz gelegt. In diesem Artikel wollen wir euch die Insel vor der Südostküste Afrikas nicht wie gewohnt geschichtlich und anhand von Sehenswürdigkeiten vorstellen, sondern euch vielmehr im Rahmen unserer Reihe „Inselträume“ darüber informieren, wie man einen Kurztrip am besten hier Seychellen genießt.

Seychellen – tatsächlich ein Kurztrip?

Zugegeben, die Seychellen liegen nicht gerade vor der Haustür und sind für einen Kurztrip doch recht weit entfernt. Aber für eine einwöchige Reise in die Sonne kann man schon einmal eine neunstündige Anreise in den Indischen Ozean in Kauf nehmen. Entschädigt wird man dafür mit wunderbaren Sandstränden, türkisblauem Meer und herrlichen Tauchparadiesen. So gut wie jeder größere deutsche Flughafen bietet Flüge auf die Seychellen an, sodass die Reise zwar nicht kurz, dafür aber unkompliziert ist. Gelandet wird auf der Hauptinsel Mahé und von dort geht es von einem kleinen Inlandairport weiter auf eine der vielen Inseln wie in unsrem Fall nach Praslin.

Wie wär’s mit Praslin?

Eine der vielen Insel ist Praslin, wo es sich herrlich in der Sonne aushalten lässt. Die Insel ist die zweitgrößte der sogenannten Inneren Seychellen, zirka zwölf Kilometer lang und fünf breit. Es leben ungefähr 7.000 Menschen auf Praslin und die Insel ist relativ gebirgig. Die höchste Erhebung ist der Fond Azore, der 367 Meter hoch und für eine kleine Wanderung nahezu perfekt ist. Nachdem man nach dem kurzen Inlandsflug angekommen und von einem Shuttle in eine der Lodges gebracht worden ist, checkt man auch schon in eines der offenen Chalets ein. Dann geht’s gleich ans Meer, hier vielleicht in die Grand Anse – was auf Französisch Große Bucht heißt –, um sofort einmal das Meer in Augenschein zu nehmen. Auf den Inseln gibt es das sogenannte relativistische Zeitphänomen der „Allgemeinen Seychellenverlangsamung“, das jeden Besucher unweigerlich erfasst. Hier ist Stress beinahe ein Fremdwort und alles geht etwas langsamer und gemächlicher als bei uns seinen Gang.

Auf der Suche nach der Coco de Mer

Hat man sich erst einmal im angenehm warmen Wasser entspannt, könnte man doch etwas unternehmen. Zum Beispiel kann man sich auf Praslin auf die Suche nach der legendären Coco de Mer machen. Dabei handelt es sich um eine Frucht einer Meerespalme, die nur auf den Seychellen beheimatet ist. Die Form der Nuss erinnert an einen Frauenunterleib und hat – wie man sicherlich verstehen wird – die Fantasie der Urlauber schon immer angeregt. So heißt es, dass das Fruchtfleisch der Coco de Mer die menschliche Fruchtbarkeit steigert und das Leben verlängert. Die männliche Palme – ja es gibt weibliche und männliche Pflanzen – bewahrt ihr Pollen in einem Stiel auf und angeblich werden die weiblichen Palmen befruchtet, indem sich die männliche über sie beugt. Die Legende besagt, wer dieses Schauspiel beobachtet, lädt einen lebenslangen Fluch auf sich. Ist doch eine nette Geschichte, oder?

Unterwegs im Nationalpark Vallée de Mai

Der Coco de Mer kann man wunderbar im Nationalpark Vallée de Mai – seit 1983 einem UNESCU Naturwelterbe – nachspüren. Ein Rundgang auf den gut ausgebauten Wegen durch den Regenwald dauert ungefähr eine Stunde und wenn man Glück hat, erblickt man einen Seychellen-Vasa-Papagei, der äußerst selten ist. Der Park ist einer der kleinsten Nationalparkgebiete der Welt und ein Überbleibsel eines prähistorischen Waldes, Trotzdem begeistert der Vallée de Mai mit einer Pflanzen- und Tiervielfalt, wie man sie in dieser Form auf so kleinem Raum nur selten findet.

Die schönsten Buchten der Welt

Zurück an den Indischen Ozean. Die Sandstrände der Anse Kerlan und der Anse Lazio zählen zu den schönsten der Welt und wer sie sieht, versteht, warum sie so oft als Kulisse für Werbefilme dienen. In der Bucht Anse Lazio an der Nordspitze von Praslin gibt es nur ein Restaurant. Dieses verköstigt euch aber mit einmaligen Gerichten, wobei vor allem die Fisch- und Meeresfrüchtespezialitäten eine kulinarische Sensation sind. Allerdings sei hier auch erwähnt, dass wie alles andere auf den Seychellen auch ein Restaurantbesuch nicht gerade billig ist.

Damit sind wir auch schon am Ende unseres kleinen herbstlichen Kurztrips nach Praslin auf den Seychellen. Wer also dem tristen Herbstwetter – wenn auch nur für eine Woche – erfolgreich entfliehen will, findet hier eine perfekte Destination vor. Und wenn ihr ohnehin eine Reise in das Inselparadies plant und hierzu noch auf der Suche nach einer passende Begleitung seid, findet ihr diese bei uns unter Reisepartner Seychellen.

Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben