JoinMyTrip Blog

Your inspiration & guide to travel the world!

Home » 5 Dinge, die ich gerne vor meiner Reise nach Kalifornien gewusst hätte

5 Dinge, die ich gerne vor meiner Reise nach Kalifornien gewusst hätte

Und das solltet ihr auch wissen!

5. In Kalifornien ein Auto zu mieten lohnt sich unbedingt.

Kalifornien ist ein großer Staat. Tatsächlich ist es flächenmäßig der drittgrößte Staat der Vereinigten Staaten. Man sagt sogar, dass „in Kalifornien alles besser (und größer) ist“. Während eurer Reisen nach Kalifornien oder „The Golden State“ werden ihr euch sicherlich wie ein Filmstar fühlen, während ihr am Set vieler, im Grunde aller, berühmter amerikanischer Filme flaniert, wo immer ihr euren Fuß hinsetzt.

Alles ist besser in Kalifornien.

Beth Anderson

Die Landschaften in Kalifornien reichen von Strandorten bis hin zu Wäldern mit den höchsten Bäumen der Welt. Es gibt einfach ZU viele schöne Orte in Kalifornien zu besuchen, um sich nicht ein Auto zu mieten. Selbst wenn ihr in L.A. oder San Francisco wohnt, wo es öffentliche Verkehrsmittel gibt, sind die Städte so weitläufig, dass ihr euch wünschen werdet, ein eigenes Auto zu haben, um euch fortzubewegen. Stellt euch darauf ein, dass das Fahren in der Stadt ein wenig anders sein wird, wenn ihr die überfüllten Autobahnen von L.A. nicht kennt. Ihr könnt eure Reise nach Kalifornien sogar zu einem unvergesslichen Roadtrip machen. Tatsächlich ist der Highway 1 entlang der kalifornischen Küste einer unserer Favoriten für die „besten Roadtrips im Jahr 2021„.

Für euren Roadtrip in Kalifornien nutzt unsere Partnerschaft mit Billiger-mietwagen.de, einem marktführenden Portal zum Vergleich von Mietwagenpreisen. So könnt ihr sicher sein, das Richtige für euer Abenteuer zu finden!

Die wunderschöne kalifornische Küste mit dem blauen Wasser von Big Sur am Highway 1
Big Sur auf der Route des Highway 1

4. Eine Reise nach Kalifornien hat ihren Preis – vor allem die Avocado-Toasts

Eine andere Sache, die ich gerne gewusst hätte, ist, dass Essen teuer werden kann, besonders in den Städten. Das liegt vor allem daran, dass im Staat Kalifornien einige der teuersten Städte des Landes liegen, darunter San Diego und Los Angeles. Dennoch solltet ihr euch die Zeit nehmen, die kalifornische Essenskultur zu erleben, vor allem in den Städten, wo es viele Restaurants gibt, die sicher auch euren Geschmack treffen. Einige Lebensmittel, die ihr in Kalifornien unbedingt probieren solltet, sind:

  • Cheeseburger (eine Spezialität hier und etwas, das jeder liebt!)
  • Austern (es ist schließlich ein Küstenstaat)
  • Der California Burrito (mehr müssen wir nicht sagen)
  • Acai Bowls (und all die anderen gesunden Leckereien!)

Wenn ihr am Ende viel Geld für Lebensmittel ausgebt (ups), gibt es einige Möglichkeiten, wie ihr während eurer Reise nach Kalifornien andere Kosten sparen können:

  • Reist in der Nebensaison (Herbst in der Wüste, März oder November in Nordkalifornien)
  • Mietet einen Campervan! (es gibt definitiv keinen Mangel an atemberaubenden Campingplätzen – aber denkt daran im Voraus zu buchen)
  • Kauft Lebensmittel und kocht eure eigenen Mahlzeiten (nachdem ihr euch mit einigen kalifornischen Spezialitäten verwöhnt habt)
  • Besucht die Nationalparks (meist kostenlos, abgesehen von den Parkgebühren)
  • Schließt euch mit Gleichgesinnten zu einer Reise zusammen, um eure Erfahrungen und Reisekosten zu teilen!
Verlassene Straßen in der Wüste des Death Valley, bereit für einen Roadtrip
Die weiten, offenen Straßen im Death Valley ruft euren Namen!

3. Benutzt Sonnenschutz, wenn ihr in Kalifornien unterwegs seid!

Vergesst nicht, dass die Stadt Los Angeles wie ein großer Teil von Kalifornien buchstäblich in der Wüste liegt. Unterschätzt also nicht die Kraft von etwas LSF. Denkt daran, dass UVA-Strahlen auch Glas durchdringen können, tragt euren Sonnenschutz also auch beim Autofahren. Und nein, leider ist die Winterzeit keine Ausnahme von der Sonnenschutzempfehlung.

Verlassene Straßen in der Wüste des Death Valley, bereit für einen Roadtrip
Los Angeles – eine Stadt in der Wüste

2. Kalifornien ist RIESIG – nehmt euch etwas Zeit für eure Reise!

Obwohl ihr wahrscheinlich nicht in der Lage sein werdet, den gesamten Staat in einer Reise zu besuchen, gibt es einfach so viele Dinge zu sehen. Nehmt euch bei der Planung eure Reise mindestens zwei Wochen für den Besuch dieses schönen Staates. Vor allem, wenn ihr ein Auto habt, um euch fortzubewegen, könntet ihr von den Sehenswürdigkeiten so begeistert sein, dass ihr länger bleiben wollt. Es gibt so viele Dinge zu sehen, sowohl in den bekannten Städten, als auch in den unzähligen Parks und Naturschutzgebieten. Unsere Empfehlung ist, sich eine Stadt auszusuchen, die ihr besuchen und erkunden möchtet, und den Rest der Zeit damit zu verbringen, durch Kalifornien zu reisen und all die anderen erstaunlichen Dinge zu erleben, die der Golden State zu bieten hat!

Hier sind einige Orte, die ihr auf eurer Kalifornien Road Trip-Karte festhalten solltet:

  • Redwood State Park (die größten Lebewesen auf dem Planeten Erde!)
  • San Francisco (Heimat der großartigen Golden Great Bridge)
  • Yosemite National Park (eine erstaunliche UNESCO-Stätte)
  • Death Valley (der größte Nationalpark der U.S.A.!)
  • Big Sur (hier kommt ihr auf eurer Fahrt auf dem Highway 1 vorbei)
  • Und natürlich L.A.
Ein Bär, der an einem nebligen Tag in den Fluss im Redwood National Park springt
Kalifornien hat viel zu bieten – das werdet ihr im mystischen Redwood Forest feststellen

1. Geht nicht unvorbereitet wandern und beachtet die Richtlinien für offenes Feuer in Kalifornien

Wir haben es in den vergangenen Monaten oft genug gehört: ‚pass auf dich auf‘! Wenn ihr ein Outdoor-Abenteuer plant, empfehlen wir euch, auch bei Reisen nach Kalifornien die Sicherheit im Auge zu behalten. Die Wetterbedingungen sind unvorhersehbar, also haltet euch über die örtlichen Wettervorhersagen auf dem Laufenden und nehmt immer genügend Wasser mit. Darüber hinaus sind euch wahrscheinlich die Waldbrände in Kalifornien bekannt. Deshalb ist es extrem wichtig, die Einschränkungen für offenes Feuer einzuhalten (ihr braucht eine Genehmigung!). Bitte, passt auf euch auf!

Die trockenen Landschaften von Catalina Island in Kalifornien
Trockene Landschaften in Kalifornien

Kalifornien ist definitiv ein Staat mit vielen Wundern und ein ideales Reiseziel für den City-Hopper, das Partytier oder den Outdoor-affinen Wanderer. Wir hoffen, dass diese Tipps euch ein wenig Inspiration für die Planung eurer Reise nach Kalifornien geben! Startet eure Reiseplanung mit gleichgesinnten Reisepartner*innen auf JoinMyTrip, oder wollt ihr vielleicht selbst eine solche Reise durchführen? Das geht natürlich auch!

Interessiert, an andere Ort als Kalifornien zu reisen? Schaut euch unsere anderen Blogbeiträge an, um euch inspirieren zu lassen:

Mariellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben