Vergangene Reise Diese Reise liegt in der Vergangenheit.
Südliches Afrika  

Winterflucht - Abenteuer Südafrika im Camper

Diesen Trip kannst du nicht über unser sicheres Zahlungssystem bezahlen.

1 TripMate reist mit

Wusstest du schon?

Deutsche und österreichische Staatsbürger sind jetzt ohne zusätzliche Kosten durch unsere umfassende JoinMyTrip-Reiseversicherung (von Allianz Travel), einschließlich Corona-Deckung, geschützt.

Weitere Länder folgen demnächst

Insurance
Hey du Abenteurerin. Diesen Winter (Silvester bis Ende Februar) gehts wieder ins warme südliche Afrika mit meinem Camper auf einen Roadtrip, um dem kalten Winter zu entfliehen und ne schöne entspannte und freie Zeit zu genießen. Meine Aktivitäten umfassen alles, was mit Natur, Wasser und Strand zu tun hat - hiken, surfen, tauchen, schnorcheln, schwimmen, faulenzen, sonnen, Yoga, Meditation, Sport :) Wenn du Lust hast, mich auf diesem Abenteuer zu begleiten (Tage oder Wochen), meld dich gerne. Liebe Grüße, Peter Mein Reisemobil habe ich bereits voll reisetauglich ausgerüstet, Afrikaerprobt und steht schon vor Ort. Meine grobe Reiseroute geht von Windhoek mit nem Abstecher zu den Drakensbergen nach KZN und zur Wildcoast. Bei meinen Aktivitäten machts vor allem der Mix und nix davon exzessiv - bin eher der entspannte Zeitgenosse. Tja, was gibts über mich zu sagen.. Ich bin ein unkomplizierter Fernwehhabender mit ner Abneigung gegens Frieren :D, sodass es mich jeden Winter ins Warme zieht. Vielleicht noch ein paar Infos zu meinem Reisemobil: LandRover Defender; Komfort-Schlafmatte 130x200; Begehbare Dachterrasse; 100l Wassertank zum Duschen, Zähneputzen, Händewaschen etc - der wird auch warm nach einigen Stunden in der Sonne; 4 große Alukisten für Kleidung und was man so alles braucht (Werkzeug, Ersatzteile, Stühle, Tisch, Hängematte..); Kühlschrank und Essensfach unterm Bett; Markise als Sonnen- und Regenschutz; Besteck- und Koch- bzw. Essenszubehörfach von außen; Dunkle Gardinen, um die Sonne und neugierige Blicke fernzuhalten, wenn man möchte; Benzinkocher; Grill; Großer ausziehbarer Bettkasten für Dinge des täglichen Gebrauchs; Schnorchel für Flussdurchfahrten in der Regenzeit; Mückennetz an den hintereren Fenstern und zusätzlich einhängbares Moskitonetz für Malariagebiete; Solarpanels für Kühlschrank, Licht, Handyladen und Radio; Seilwinde, falls man sich fest fährt; zweite Starterbatterie; Abschleppseil, Starthilfekabel, Wagenheber; Sandbleche (eher für die Wüste, falls man sich fest fährt) klappbar, als Küchenplatte zu gebrauchen; 2 Ersatzräder; Durchgehende Sitzbank vorne; Mini-Malibu Surfboard 7,6 ft; keine Klimaanlage, aber wer dem Winter entflieht, braucht sowas nicht und im Stau stehen wir da eh nicht :). Ich kann so ziemlich alles selbst reparieren und kenne den Wagen auswendig, sodass du auch im Niemandsland keine Angst haben musst, dort bleiben zu müssen :D Die Gegend kenne ich auch ganz gut - bin grad erst von ner 6 monatigen Reise im südlichen Afrika zurück. Anfängliche Sicherheitsbedenken wegen des Wildcampens am Strand haben sich als unbegründet rausgestellt - wir haben ca. 100 Nächte ohne Feindseligkeiten, aber mit hervorragender Aussicht und Meeresrauschen kostenlos am Strand geparkt und geschlafen :)
Map
1

Tag 1-3

1

Windhuk

Tag 1-3

Ankunft und den Camper abholen

2

Tag 3-10

2

Drakensberge

Tag 3-10

In den Drakensbergen gibt es sehr schöne Wanderwege für ein paar Tage

3

Tag 10-24

3

Durban

Tag 10-24

Der Küste entlang mit super Surmöglichkeiten

4

Tag 24-44

4

Sodwana Bay

Tag 24-44

Dann gehts zur Küste mit herrlichen Stränden

5

Tag 44-64

5

East London

Tag 44-64

Und entlang der Küste durch KZN und die Wild Coast

TripLeader

Peter

33 Jahre alt

Profilbeschreibung:

Was ist inbegriffen

Die sichere Zahlung ist für diesen Trip nicht freigeschaltet.
Peter hat unser sicheres Zahlungssystem für diesen Trip noch nicht freigeschaltet. Bitte kontaktiere den TripLeader um herauszufinden, was in den Trip Kosten inbegriffen ist. Bitte beachte:

  • Die Buchung von Transportmitteln und Unterkünften ist möglicherweise nicht inbegriffen
  • Zahlungen direkt an den TripLeader sind nicht durch JoinMyTrip geschützt
  • Bitte frage den TripLeader, wie, wann und wie viel du zahlen musst und welche Informationen nötig sind, um an dem Trip teilzunehmen

1 TripMate reist mit