Finde einen Travel Buddy in Madeira

Madeira ist eine üppige Oase inmitten des Atlantiks. Diese grüne Insel bietet das ganze Jahr über schönes Wetter und hohe Berge, die mit tropischen Wäldern bedeckt sind. Besucht die Insel und taucht ein in die Kultur der Region.

Plant Eure nächste Reise nach Madeira

Hier findet Ihr alle Antworten auf Eure Fragen. Was kann man auf Madeira essen? Wo kann man wohnen? Was kann man unternehmen?

Mit diesem Reiseführer für Madeira werdet Ihr zu Experten für die vulkanische Region Portugals. Vielleicht werdet Ihr sogar eines Tages eine Tour durch Madeira geben!

Top 5 Aktivitäten auf Madeira

Werfen wir einen Blick auf einige der schönsten Dinge, die man auf Madeira unternehmen kann:

1. Auf die Suche nach Wasserfällen gehen

Die 25-Fontes-Wanderung, die wohl beliebteste auf der Insel, ist eine der besten Wanderungen auf Madeira, da sie mehrere schöne Wasserfälle umfasst und relativ eben ist, da sie über eine asphaltierte Straße ins Tal führt.

null

2. Sonnenuntergang in Pico de Arieiro 

Der Pico do Arieiro, der dritthöchste Gipfel Madeiras, ist ein unverzichtbarer Aussichtspunkt. Diese atemberaubende Aussicht ist nur eine Minute Fußweg von einem Parkplatz entfernt! Das macht ihn zu einer großartigen Option für diejenigen, die nicht wandern möchten. Für Rollstuhlfahrer oder Menschen, die keine Treppen steigen können, gibt es sogar einen Treppenlift.

null

3. Camara de lobos 

Das Tal der Nonnen ist ein bekannter Ort. Früher haben Piraten die Inseln so sehr geplündert, dass sich die einheimischen Nonnen im Tal selbst versteckten, was dem Ort seinen Namen gab. Wenn Ihr Euch gerne in der Natur aufhaltet, ist dies eines der besten Ausflugsziele auf Madeira.

null

4. Bewundert den Anblick des Pico de Ana Ferreira

Diese großartige geologische Formation ist das Ergebnis vulkanischer Erhitzung und Abkühlung vor vielen Tausenden von Jahren, was zu diesen beeindruckenden Säulen führte.

Da sie am Rande der Berge liegt, ist es einfacher, sie mit dem Auto, einem Transfer oder einem Fahrrad zu erreichen.

null

5. Monte-Schlitten fahren

Eine ziemlich aufregende Fahrt auf einem Monte Sledge ist ein Muss auf jeder Reise zur Insel Madeira. Ihr werdet in einem Weidenkorb ohne Räder (nur Skier) den Berg hinuntergeschoben und gleitet durch die Kraft von zwei "Fahrern" die Straße hinunter.

null

Die besten Instagram-Spots auf Madeira

Euer Instagram-Account wird mit Bildern Madeiras gefüllt sein. Ihr werdet das Handy und viel Speicherplatz brauchen, denn diese Orte sind einfach wunderschön!

Ponta de sao lourenco 

Die bequemste Methode, dorthin zu gelangen, ist die Fahrt zum Parkplatz "Ponta de Sao Lourenço". Ihr könnt entweder ein Selfie vor dieser atemberaubenden Aussicht machen oder 40 Minuten zur "Casa do Sardinha" laufen, einem der weltweit besten Orte für ein Mittagessen.

null

Santana Häuser

Die Gemeinde Santana verwaltet derzeit diese alten Häuser. Der Eintritt ist frei, und im Inneren können lokale Produkte und Handwerkskunst aus Santana kennengelernt und erworben werden. Die Häuser sind jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

null

Ribeira da Janela 

Aus dem Meer ragen schwarze Basaltfelsen in den Himmel. Ilheus da Ribeira da Janela, im Nordwesten der Insel gelegen, ist ein Muss nach dem Besuch von Porto Moniz. Macht auf dem Weg dorthin einen Zwischenstopp in Seixal, um den Strand zu fotografieren, der als einer der besten Madeiras gilt.

null

Cabo girao 

Es bietet Euch ein spektakulärer Blick auf den Ozean und Madeira. Cabo Girao ist einer der schönsten Orte auf Madeira, der nur 20 Minuten mit dem Auto von Funchal entfernt liegt - es handelt sich um eine gläserne Plattform, auf der Ihr das Gefühl habt, in der Luft zu schweben.

null

Die beste Reiseroute für Madeira

null

Habt Ihr nur 5 Tage oder eine Woche Zeit, um die schönen Aussichtspunkte dieses Archipels zu besuchen? Schaut Euch diese kompakte Reiseroute an und entdeckt, was Madeira zu bieten hat.

Ein 5-Tage Reiseplan: Wie man die Highlights besucht

Tag 1 

Ankunft in Funchal, der Hauptstadt von Madeira. Beginnt die Reise entweder mit einem Mietwagen am Flughafen oder in der Stadt und entdeckt die tropischen Gärten von Monte Palaca, den Bauernmarkt von Funchal und kauft frische Produkte, oder besucht die Altstadt von Funchal.

Tag 2 - Zeit zu Wandern

Steht am zweiten Tag Ihrer Madeira-Rundreise früh auf und fahrt zum Pico do Arieiro, um den Sonnenaufgang zu genießen. Der Pico do Arieiro ist mit 1.818 Metern der dritthöchste Berg der Insel, und die Fahrt von Funchal dorthin dauert etwa 45 Minuten.

Dort angekommen, macht Ihr Euch auf den Weg zum Aussichtspunkt Miradouro do Juncal und bereitet Euch auf einen spektakulären Sonnenaufgang über den Wolken vor.

tag 3 -  Nordküste

So Vicente ist ein charmantes kleines Dorf zwischen steilen grünen Bergen, das einen kurzen Ausflug wert ist.

Seixal, ein kleines Küstendorf östlich von So Vicente mit einigen der schönsten Ausblicke Madeiras, ist nur eine kurze Fahrt entfernt.

Dann fahrt ihr zum Strand von Seixal, der einer der wenigen natürlichen Sandstrände der Insel ist. Mit seinem schwarzen Strand, dem blauen Wasser und den grünen Bergen, die sich steil aus dem Meer erheben, ist er ein bemerkenswert schöner Ort.

Tag 4 - Gen Westen

Erkundet die wunderschöne Natur der Hochebene Paul da Serra im westlichen Teil Madeiras im Rahmen Ihrer 7-tägigen Madeira-Tour. Da es auf der Hochebene viel regnet, gibt es hier viele Wasserfälle und Levada-Pfade.

Tag 5 - Ostküste

Der östlichste Punkt der Insel, Ponta de So Lourenço, ist ein Muss auf jeder Madeira-Reise. Der "Schwanz von Madeira", eine lange, schmale Halbinsel mit wunderschönen vulkanischen Klippen, Felsformationen und Panoramablicken auf den Atlantischen Ozean, ist auch als "Schwanz von Madeira" bekannt.

Beste Reisezeit für Madeira

Das Klima auf Madeira ist subtropisch, mit heißen Sommern und milden Wintern und ganzjährigem Sonnenschein. Die beste Zeit für einen Besuch auf Madeira ist zwischen August und September, denn dann sind die Temperaturen am wärmsten. Die subtropische Umgebung garantiert jedoch das ganze Jahr über Sonnenschein, und auch in den Wintermonaten strömen Reisende auf die Insel.

Der August ist der heißeste Monat des Jahres mit durchschnittlichen Tageshöchstwerten von 27°C und Tiefstwerten von 21°C.

Der Februar ist der kühlste Monat des Jahres mit durchschnittlichen Tageshöchstwerten von 18°C und Tiefstwerten von 14°C.

Wann ist die beste Zeit, um an den Strand zu gehen?

Von Juni bis Oktober könnt Ihr den Strand bei einer Wassertemperatur von 23 Grad oder mehr genießen.

Wale beobachten

Zwischen April und Oktober können rund 20 Wal- und Delfinarten im Meer vor der Küste Madeiras beobachtet werden. Vom Hafen von Funchal aus werden kleine Bootstouren unternommen, oder Ihr könnt in einem RIB-Boot mit einem Meeresbiologen an Bord durch die Wellen gleiten.

Versteckte Juwelen in Madeira

null

Habt Ihr es satt, für ein Foto anzustehen und möchtet Ihr die Insel abseits der ausgetretenen Pfade erkunden? Hier sind ein paar versteckte Juwelen, die Ihr entdecken könnt.

Poco Dos Chefes

Die "Poco Dos Chefes" sind eine Reihe von natürlichen Schwimmlöchern im Tal von Curral das Freiras. Das Wasser ist sehr klar und eignet sich ideal für eine Abkühlung an heißen Sommertagen.

Jardim do mar 

Es ist ein hübsches Dorf, das am Fuße der Klippen an der Südküste liegt. Ihr müsst das Auto am Dorfeingang parken und die Gegend zu Fuß erkunden. Schlendert in aller Ruhe durch die charmanten gepflasterten Gassen und bewundert die Feigen- und Mangobäume, die zwischen den Häusern wachsen.

Vereda dos Balcões

Auf Madeira gibt es buchstäblich Hunderte von Levada-Wanderungen. Die Levadas sind ein offenes Wasserkanalsystem, das aus kleinen Steinmauern besteht und entlang von Autobahnen und Hügeln verläuft. Sie sind eines der markantesten und reizvollsten Merkmale Madeiras. Es gibt zahlreiche Wanderwege, die den Levadas folgen und sich die Hänge hinauf- und hinunterschlängeln.

Calhau da lapa 

Da er nur zu Fuß (700 Stufen) oder mit dem Boot erreichbar ist, ist die Zahl der Besucher begrenzt. Der Abstieg führt zu einem Wasserfall und schließlich zum Strand am Fuße der vulkanischen Klippen. Die Höhlenwohnungen der Fischer in den bunten Felsen sind eines der Highlights von Calhau da Lapa.

Achadas da Cruz cable car 

Viele Besucher kommen wegen der natürlichen Pools nach Porto Moniz, vor allem wenn sie einen Tagesurlaub machen. Die meisten Menschen meiden jedoch die Gegend um Porto Moniz. Es gibt noch so viel mehr zu sehen. Die Seilbahn Achadas da Cruz ist eine der Attraktionen (die jetzt in der Stadt Porto Moniz stärker beworben wird).

Fortbewegung auf Madeira

Mietwagen

Die beste Art, die Insel zu erkunden, ist ein Mietwagen. Das Terrain auf Madeira ist mit seinen steilen Klippen und schmalen Straßen recht anspruchsvoll - wenn Ihr Euch nicht zu 100% sicher seid, unter diesen Bedingungen zu fahren, solltet Ihr Euch nicht dazu zwingen.

Wandern

Zu Fuß könnt Ihr die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Funchal und den angrenzenden Gebieten leicht besichtigen, wenn Ihr die Gegend um Funchal erkundet. Denkt daran, dass Ihr mit der Seilbahn auf den Monte hinauffahren könnt, so dass es keine Ausreden gibt, ihn während des Urlaubs nicht zu sehen!

Busfahrt

Wir empfehlen Euch, in der Unterkunft zu fragen, ob Tagesausflüge mit dem Bus anboten werden. Diese sind recht häufig, Ihr werdet also eine finden können!

Wie viel kostet eine Reise nach Madeira?

Der Urlaub auf den Madeira-Inseln sollte etwa 76 € pro Tag kosten. Dies ist der durchschnittliche Tagespreis auf der Grundlage der Ausgaben anderer Gäste. 

Bisherige Touristen haben durchschnittlich 27 € für Mahlzeiten und 7,89 € für den Nahverkehr an einem einzigen Tag ausgegeben.

Unterkunft:

  • Eine günstige Reise nach Madeira für 7 Tage kostet 579 €.
  • Ein einwöchiger Komfortaufenthalt auf Madeira kostet 864 €
  • Eine Woche Luxusurlaub auf Madeira kostet 2.400 €

Must-Try Essen in Madeira

Espetada Madeirense

Die "Espetada", die mit Rindfleischwürfeln auf einem Lorbeerspieß über Holz oder Holzkohle gegrillt wird. In vielen Restaurants stehen Tische mit Eisenkonstruktionen in der Mitte, auf denen das Fleisch mit langen Lorbeerspießen gegrillt wird.

Prego no Bolo do Caco

Das "Prego" oder Steak-Sandwich wird mit gegrilltem Steak zubereitet und auf madeirischem Bolo do Caco serviert, einem traditionellen madeirischen Brot. Das Sandwich wird dann mit Salat, Tomate, Schinken und Käse zum "Special Prego" belegt, das manchmal mit Pommes frites serviert wird. Das Mittagessen ist eine preisgünstige und beliebte Option.

Polvo

Obwohl es sich nicht um ein traditionelles madeirensisches Gericht handelt, ist Oktopus auf Madeira ein beliebtes Gericht. Er schmeckt als "dentinho", als Vorspeise, in einer Marinade oder mit Reis. Wir empfehlen, dieses Gericht im Restaurant "Many" in So Vicente zu probieren.

Castanhetas 

Dieses Fischgericht wird gesalzen und in sehr heißem Öl gebraten. Vor dem Servieren mit Zitronensaft abschmecken und mit allem servieren, was Ihr möchtet. Das Restaurant "Amarelo" in Caniçal ist der perfekte Ort, um diese köstliche Delikatesse zu probieren.

Tropische Früchte

Madeira ist die Heimat von tropischen Früchten wie Papayas und Mangos - warum also nicht einmal etwas anderes ausprobieren und sich für Tabaibos entscheiden, die auch als "Teufelsfeigen" bekannt sind? Diese Früchte, die von einer Kaktusart stammen, werden für ihre köstliche Frische geschätzt. Auf dem Farmers Market könnt Ihr einige dieser Früchte kostenlos probieren.

null

Madeira Reisetipps

In diesem Abschnitt möchten wir Reisende mit allen notwendigen Tipps und Tricks versorgen, die sie für eine Reise zu ihrem Zielort benötigen könnten. Dazu gehören kulturelle und politische Dinge, aber auch, was man einpacken sollte und welche Währung in dem Land verwendet wird.

Mietwagen

Einige Gegenden können ohne Auto erkundet werden, Ihr könnt Euch aber auch für geführte Touren und Taxifahrten entscheiden, die Euch zu den berühmtesten Orten bringen können. Es gibt zahlreiche Aussichtspunkte, schöne Straßen und versteckte Juwelen zu entdecken.

Unterkunft

Am besten bleibt man nicht in einem Gebiet und versucht, seine Zeit zwischen der Ost- und der Westseite aufzuteilen, da es in jedem Gebiet mehrere Aktivitäten gibt. Vor allem, wenn Ihr den Sonnenaufgang erleben wollt.

Vorsicht vor Touristenfallen

Madeira ist im Allgemeinen ein sicheres Reiseziel, aber das bedeutet nicht, dass Ihr unvorsichtig sein solltet. Wenn Ihr ein Taxi benutzt, bitte sagt dem Taxifahrer, das Taxameter zu benutzen, und scheut Euch nicht, an den lokalen Marktständen zu feilschen.

Wandern

Auf Madeira gibt es zahlreiche Wanderwege, die zu majestätischen Aussichtspunkten führen - die meisten davon befinden sich jedoch entlang der Levadas, der Bewässerungssysteme. Die Wege sind nicht besonders breit, und die Wanderungen sind nicht kreisförmig. Nicht nur wegen des Wetters, sondern auch, um den meisten anderen Touristen aus dem Weg zu gehen, empfehlen wir, früh oder spät zu wandern.

Bargeld mitnehmen

Auf der Insel werden Kreditkarten weitgehend akzeptiert. Denkt aber daran, dass in einigen Fällen Bargeld erforderlich ist, vor allem an den Automaten an der Südküste, um für das Parken zu bezahlen (Ponta do Sol, Ribeira Brava, Camara dos Lobos), für einige der Seilbahnen und für einige Restaurants abseits der Touristenpfade

As featured in