Finde einen Travel Buddy in Gran Canaria

Reisepartner Finde einen Travel Buddy in Gran Canaria: Reisepartner für Finde einen Travel Buddy in Gran Canaria finden.

Top 5 Aktivitäten auf Gran Canaria

Spaziergang entlang der Dunas de Maspalomas

null

Party in Playa del Ingles 

null

Wanderung zum Roque Nublo

null

Geschichte in Teror entdecken

null

Besuche Firgas

null

Die besten Instagram-Spots auf Gran Canaria

Las Vacas Schlucht, Agüimes 

null

Mirador del Balcón

null

Puerto de Mogán, Mogán

null

Ventana del Nublo, Tejeda

null

Roque Bentayga, Tejeda

null

Der perfekte 7-Tage-Reiseplan für Gran Canaria

Tag 1 - Relax 

null

Reisende kommen nach Gran Canaria, um sich zu entspannen, und die schönen Strände bieten die perfekte Gelegenheit dazu. Wählt eine Unterkunft, in der Ihr eine Woche lang bleiben werdet. Macht diese zu Eurem Ausgangspunkt und besorgt Euch einen Mietwagen, um die Umgebung zu erkunden. Nach der Ankunft geht an den Strand und genießt das Leben.

Tag 2 - Der Westen

null

Macht eine Fahrt durch den Westen der Insel, haltet an interessanten Aussichtspunkten und lasst Euch von der wunderschönen Natur beeindrucken. Puerto de Mogan ist der perfekte Halt für ein Mittagessen und einige Instagram Fotos. Entdeckt während der Fahrt Presa de la Ninas, Playa de la Aldea und Andes Verde.

Tag 3 - Die Hauptinsel 

null

Wandert zu einem der sehenswertesten Orte Gran Canarias - dem Roque Nublo. Anschließend fahrt nach Tejeda - eines der höchstgelegenen Dörfer der Insel. Wenn Ihr noch nicht genug von Höhen und Wanderungen habt, dann wandert hinauf zum Roque Bentayga.

Tag 4 - Der Süden 

null

Fahrt von Maspalomas nach Santa Lucia und entdeckt einen nahegelegenen Aussichtspunkt mit fantastischem Blick. Auf der Fahrt besucht Ihr die Presa de la Sorrueda und Fortaleza Grande. Macht eine Pause in Santa Lucia und erkundet anschließend die Maspalomas Dunas. Vergesst nicht, ein paar Fotos zu machen, denn Ihr werdet die Schönheit dieser Insel in Erinnerung behalten wollen. 

Tag 5 - Der Norden

null

Erlebt einen beeindruckenden Aussichtspunkt an der Caldera de Bandama, fahrt anschließend in die kleine Stadt Arucas und macht dort eine der vielen Wanderungen. Danach sollte Teror auf Eurer Liste stehen, das kleine Dorf ist perfekt für Fotos und einen Spaziergang.

Tag 6 - Strandtag 

null

Wählt einen der vielen Strände, um Euch zu entspannen und eine Pause von der Hektik der letzten Tage zu machen. 

Hier sind unsere Top 5 der besten Strände auf Gran Canaria:

  • Sardinia del Norte
  • Tauro 
  • Playa del Inglés 
  • Las Canteras 
  • Anfi del Mar

Tag 7 - Abreise

Eure Zeit auf Gran Canaria ist nun zu Ende. Frühstückt und geht ein letztes Mal an den Strand, packt danach Eure Koffer und fahrt zum Flughafen. Aber kommt bitte wieder, um eine tolle Zeit zu erleben.

Die beste Reisezeit für einen Besuch auf Gran Canaria

Durch die Nähe zu Marokko hat Gran Canaria fast das ganze Jahr über gutes Wetter. Den meisten Regen und die niedrigsten Temperaturen gibt es im Januar und Februar, aber der Rest des Jahres ist sonnig und ziemlich mild. Die wärmsten Monate sind Juli und August. In diesen Monaten ist auch Hochsaison, d. h. es ist mit höheren Preisen und mehr Menschen zu rechnen. Nebensaison ist im Januar und Februar, das Wetter ist dann immer noch schön und die Temperaturen können bis zu 20°C steigen.

Versteckte Juwelen auf Gran Canaria

Wenn Ihr das wahre Gran Canaria abseits der Massen sehen wollt, solltet Ihr diese Orte besuchen:

null

Playa Güigüi

Dieser Strand ist die Mühe wert, die es braucht, um dorthin zu gelangen, denn es gibt keinen Straßenzugang. Ihr könnt entweder ein Wassertaxi von Tasarte aus nehmen oder vom Dorf Tasartico aus zwei Stunden wandern. Die Wanderung kann manchmal etwas schwierig sein, aber sie lohnt sich. Nicht viele Menschen kommen an diesen abgelegenen Strand, um sich zu entspannen.

Agüimes

Diese kleine urige Stadt im Osten ist schön und nicht überlaufen. Sie wird Euch auch mit einer ganz besonderen Bronzestatue im Stadtzentrum überraschen.

CactuAdea

Dies ist der größte Kakteenpark Europas. Selbst wenn Ihr Pflanzen nicht wirklich mögt, solltet Ihr den Park wegen der Aussicht besuchen. Die Gebäude und die Infrastruktur sind ein wenig heruntergekommen, aber die Pflanzen und die Aussicht sind es wert, dass Ihr Euch die Zeit nehmt und 7 € Eintritt zahlt.

Charco Azul - Agaete

Dies ist ein wunderschöner natürlicher Pool mit einem Wasserfall. Man erreicht ihn von El Risco aus durch einen kurzen, einfachen, aber schönen Spaziergang. Es ist ein guter Ort, um sich zu entspannen und tolle Fotos zu machen.

Wie viel kostet eine Reise nach Gran Canaria?

Das durchschnittliche Tagesbudget, das Ihr für eine Reise nach Gran Canaria einplanen solltet, beträgt 100 €. Eine durchschnittliche Mahlzeit kostet etwa 11 €, wobei Abendessen und Mittagessen teurer sind als das Frühstück. Für Lebensmittel sollte etwa 30 € pro Tag eingeplant werden. Der Nahverkehr kann bis zu 37 € pro Tag kosten. Darin enthalten sind Taxis, Busse und ein Mietauto. Als Paar werdet Ihr etwa 100 € pro Nacht für ein Hotel ausgeben. Wenn Ihr alleine reiset, kostet ein Hostel etwa 50 € pro Nacht. Wenn Ihr alle Sehenswürdigkeiten besichtigen und Tagesausflüge unternehmen möchtet, solltet Ihr etwa 16 €/Tag für Unterhaltung einplanen. Alles in allem kostet eine Woche auf Gran Canaria etwa 1400 €. Ihr könnt das Budget immer noch senken, indem Ihr nicht in Restaurants essen geht, eine günstigere Unterkunft wählt oder kein Geld für touristische Attraktionen ausgebt.

Must-Try Essen in Gran Canaria

Mojo 

null

Mojo ist eine Sauce auf der Basis von Olivenöl, Paprika, Knoblauch und vielen Gewürzen. Sie kann verschiedene Schärfegrade haben und wird sowohl zum Kochen als auch zum Dippen verwendet.

Puchero Canario 

null

Dies ist ein deftiger Eintopf aus Gemüse wie Kürbis, Kohl und Süßkartoffeln, der mit Rind- oder Schweinefleisch serviert wird. Der Geschmack ist wegen der vielen Gewürze umwerfend, und es ist wirklich etwas, das man nur vor Ort essen kann.

Papas arrugadas

null

Diese runzligen Kartoffeln solltet Ihr Euch bei einem Besuch auf Gran Canaria auf keinen Fall entgehen lassen. Die Kartoffeln werden einfach in Salzwasser gekocht, aber ihr einzigartiger Geschmack macht sie so besonders. Sie schmecken anders als normale Kartoffeln, weil sie in vulkanischer Erde gewachsen sind.

Reisetipps für Gran Canaria

Kein Leitungswasser trinken

Da es auf den Kanarischen Inseln kaum regnet, wird das Wasser in der Regel entsalzt, und es ist nicht empfehlenswert, es zu trinken.

Richtige Kleidung mitbringen

Auch wenn das Wetter auf Gran Canaria fast immer fantastisch ist, kann es manchmal kalt werden, vor allem, wenn man auf einen Berg wandert. Packt also einen Pullover, ein paar gute Schuhe und vielleicht eine Jacke ein. Man weiß ja nie...

Ein Auto mieten

So könnt Ihr die Insel leichter erkunden und seid außerhalb von Maspalomas und La Palma nicht auf die örtlichen Verkehrsmittel angewiesen.

Trinkgeld auf Gran Canaria

Das Trinkgeld ist unkompliziert und auch Einheimische geben Trinkgeld. Gebt bis zu 10 % Trinkgeld, wenn Euch der Service und das Essen gefallen. In Cafés oder Bars könnt Ihr auch nur ein paar Münzen da lassen, wenn Ihr nur ein Getränk getrunken habt.

As featured in