JoinMyTrip Blog

Your inspiration & guide to travel the world!

Home » Bedenken vor einer Gruppenreise?

Bedenken vor einer Gruppenreise?

Mit diesen 6 Tipps kann nichts mehr schief gehen!

Gerade in einer Zeit, wie dieser, bieten Gruppenreisen vielen Reisenden eine gewisse Sicherheit. Beruhigt es euch nicht auch, jemanden um euch zu haben, der euch im Notfall auf eurer Reise mit Rat und Tat zur Seite steht? Gleichzeitig denken viele Reisende aber auch an die Dinge, die ihren Urlaub ruinieren könnten. Sei es durch unterschiedliche Ansichten, andere Reisewünsche oder auch Streit bei den Reisekosten! Wir verraten euch 6 Tipps, die eure nächste Gruppenreise perfekt machen werden.

6. Kommunikation ist alles

In jeder Art von Beziehung ist Kommunikation das A&O. Gerade auf Gruppenreisen gehen so viele Dinge schief, weil entweder vorher gar nicht kommuniziert, oder weil einfach aneinander vorbei gesprochen wurde. Also, der ultimative Tipp von uns: Bevor ihr zusammen eine Reise startet, kommuniziert miteinander. Dabei geht es nicht unbedingt darum, jedes kleinste Detail zu besprechen und zu planen, sondern kommuniziert, ob ihr die Reise flexibel halten möchtet, ob ihr Sicherheit wollt, welche Reiseziele ihr gern sehen möchtet und wie lange ihr für diese einplant. Es wäre doch gelacht, wenn ihr nicht auf einen Nenner kommt. Schaut was ihr tun könnt, um so viele wie möglich glücklich zu machen und ganz wichtig: Geht auch mal Kompromisse ein!

4 junge Leute die auf ihrer Gruppenreise kommunizieren.
Kommunikation ist alles

 5. Teilt eure Reisekosten

Mit der größte Vorteil einer Gruppenreise ist es, Reisekosten teilen zu können. Wer von euch hat nicht schon einmal gedacht “Karibik?  – Das wär’s jetzt, aber woher soll ich das Geld nehmen?” In genau diesen Momenten solltet ihr an JoinMyTrip und die Möglichkeit denken, in einer Gruppe zu reisen. Jeder sieht doch gern, wie sich der Preis halbiert, viertelt… Am Besten gebt ihr einer besonders zuverlässigen und strukturierten Person das Ruder in die Hand. Ihr wollt doch schließlich nicht, dass in der Hälfte eure Reise euer Budget ausgeschöpft ist, oder? Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, eure Reisekosten zu verwalten. Ihr könnt das gute alte Notizbuch nutzen oder es euch einfach machen und Apps die Arbeit für euch machen lassen. Schaut einmal hier vorbei, dort stellen wir euch eine coole Alternative vor, die euch Zeit und Mühe spart!

Ein Glas voller Geldmünzen, das umgefallen ist.
Teilt eure Reisekosten

4. Gegenseitiger Respekt

Neben Kommunikation ist Respekt mit das größte Geschenk, was ihr euch untereinander geben könnt. Lasst euren Gegenüber ausreden und schätzt seine Fähigkeiten und Erfahrungen. Wenn ihr schon einmal in so einer großen Gruppe unterwegs seid, dann nutzt das unbedingt aus, um neue Dinge zu lernen. Nicht jeder Mensch ist gleich. Euer Reisepartner kann vermutlich chinesisch sprechen, was von Vorteil für eine Gruppenreise durch China ist! Ein anderer weiß, wie ihr im Wald Feuer machen könnt oder kann euch das Surfen beibringen. Ist das nicht wahnsinnig cool? Ihr könnt jeden Tag unglaubliche Dinge lernen und mit viel mehr Wissen aus eurer Gruppenreise rausgehen, als ihr reingegangen seid. Also erweist euch den nötigen Respekt, hört euch zu und lernt! 😉

3 Frauen, die zusammen reisen und die zusammen als Gruppe Spaß haben.
Gegenseitiger Respekt

3. Beziehungen und nochmal Beziehungen!

Bei einer Gruppenreise trefft ihr auf Menschen, die vielleicht ein komplett anderes Leben führen als ihr. Das gibt euch zu bedenken? Klar, das verstehen wir! Aber seht auch die Vorteile! Eine Reise machen doch die unterschiedlichsten Charaktere, aber auch die Reiseziele perfekt. Wie genial wäre es, wenn ein Gruppenmitglied Verwandte in Südamerika hat? Oder die Tante von einer Mitreisenden wohnt in Japan und heißt euch herzlichen Willkommen. Seht ihr? So schnell lassen sich Bedenken und mögliche Probleme in riesen Vorteile umwandeln! Ihr könntet das Land mit Hilfe von Tipps von Einheimischen bereisen. Beziehungen sind alles. Und logischerweise haben sieben Personen mehr Beziehungen als nur eine einzige 😉

8 junge Leute sitzen auf einer Bank, halten sich in den Armen und genießen die Aussicht auf ihrer Gruppenreise.
Beziehungen und nochmal Beziehungen!

2. Lernt euch kennen

Wir von JoinMyTrip haben die Erfahrung gemacht, dass bei vielen unserer TripLeader ein persönliches Gespräch mit ihren potentiellen TripMates unerlässlich ist. Bekommt jetzt nicht den Eindruck, dass ihr ein ganzes Bewerbungsgespräch durchlaufen müsst, bevor ihr an Board seid! Es geht einfach nur darum, euch, bevor es losgeht, kennen zu lernen, zu schauen, ob ihr gleiche Interessen habt oder ob ihr überhaupt nicht auf einer Wellenlänge seid. Das hilft sowohl den TripMates, als auch dem TripLeader weiter. Und genauso sollte es vor eurer Gruppenreise auch laufen. Arrangiert ein Treffen, bzw. in diesen Zeiten aber vielleicht eher einen Videocall, und lernt euch kennen. Redet über eure Erwartungen an die Reise, erzählt, wie ihr euren Tag üblicherweise verbringt, was ihr in eurer Freizeit macht, was ihr gern esst usw.

Eine Person, die ein Handy in die Höhe hält und mit einem jungen Mann skypt.
Lernt euch kennen

1. Relaxt und habt Spaß

Sich auf neue Abenteuer einlassen, den Urlaub genießen, neue Erfahrungen machen, das ist doch der Grund, warum wir reisen und uns das ganze Jahr darauf freuen. Also zweifelt nicht zu sehr daran, mit fremden Menschen in den Urlaub zu fahren. Entweder es entstehen Freundschaften fürs Leben oder ihr wisst, dass Gruppenreisen nichts für euch sind und fahrt nächstes Jahr wieder allein oder zu zweit. Versucht, eure Seele baumeln zu lassen und einfach nur Spaß zu haben. Genießt auch die schwierigen Situationen, denn am Ende bereut ihr nur das, was ihr nicht gemacht habt 😉

Ein Kamel und ein Gruppenmitglied auf einer Reise, die zusammen Spaß haben.
Relaxt und habt Spaß!

Wir hoffen, dass wir euch ermutigen konnten, eine Gruppenreise auszuprobieren und wünschen uns natürlich, dass ihr nun fleißig zusammen reist. Schaut auf JoinMyTrip vorbei und entdeckt coole Gruppenreisen, auf denen ihr eure Erfahrungen und eure Reisekosten teilen könnt.

Wenn ihr noch weitere Inspirationen braucht, schaut euch auch diese Blogs an:

Mariellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben