Philippinen  

Tropical Island-Feeling on Siquijor: plain, simple and straightforward | Tropisches Insel-Feeling: einfach, ehrlich und unkompliziert

Flexibel
Guided Trip

Felix übernimmt die Leitung und plant die Reise für dich. Lehne dich einfach zurück und genieße das Abenteuer.

2 TripMates sind interessiert

Trip Kosten pro TripMate

812,16 €
Tritt dem Trip mit einer Anzahlung von nur 20% bei

Wusstest du schon?

Deutsche und österreichische Staatsbürger sind jetzt ohne zusätzliche Kosten durch unsere umfassende JoinMyTrip-Reiseversicherung (von Allianz Travel), einschließlich Corona-Deckung, geschützt.

Weitere Länder folgen demnächst

Warum Siquijor Island? Nur einige Stunden mit der Fähre von Cebu City entfernt, bietet Siquijor einen unverfälschten Einblick in die Inselwelt der Philippinen. Bis heute verfügt die Insel über keinen internationalen Flughafen und keine internationalen Hotelketten, so dass der Massentourismus ausgeblieben ist. Uns erwarten die typischen weissen Sandstrände der Visayas, eingebettet in tropische Vegetation. Wer eine Schnorchel-Ausrüstung mitbringt, kann in den verschiedenen Schutzgebieten der Insel jederzeit in Ruhe die Unterwasserwelt erkunden. Wo schlafen wir? Nach derzeitigem Stand plane ich, uns im „Aventura Village“ unterzubringen. Die von den Pflanzen und Bäumen des kleinen Gartens umgebenen Hütten sind im traditionellen Stil der Inselbewohner gebaut und befinden sich in unmittelbarer Strandnähe. Hier hat jeder seinen Rückzugsraum und gemeinsam können wir unsere nächsten Tagestouren planen. Am besten seht Ihr Euch hierzu auch die Bilder an, welche ich bei joinmytrip hochgeladen habe oder geht direkt auf die Seite des Anbieters auf www.airbnb.com. Sollte die Unterkunft zum Zeitpunkt unserer Buchung nicht mehr verfügbar sein, weichen wir auf das „Beach-front Casa Juan del Barrio“ aus, welches etwas mehr Luxus bietet, jedoch nur über vier Schlafzimmer verfügt. In diesem Fall müssen sich zwei Tripmates eines der Zimmer teilen (getrennte Betten). Was gibt es zu tun? Unsere Aktivitäten unternehmen wir als Tagesausflüge von unserer Unterkunft im Westen aus. Unabhängig davon, wo uns unsere Ausflüge und Erkundungen hinführen, kehren wir am Abend oder Nachmittag hierhin zurück. Je nach Stimmung können wir auch einzelne Tage ganz ohne Ausflüge verbringen. Alle Ziele außerhalb der unmittelbaren Umgebung unserer Unterkunft fahren wir mit den Rollern an, welche wir uns von einem lokalen Anbieter mieten (wichtig: hierzu benötigt Ihr einen gültigen Führerschein). Was kostet das alles? Die Reise kostet Euch ohne Flug 752 Euro. In diesem Preis sind alle Unterkünfte, der gesamte lokale Transport, die Fähren und die Miete unserer Roller enthalten. Auch alle Tagesaktivitäten sind inklusive. Für die Mahlzeiten, den Treibstoff der Roller und für Getränke müsst ihr selbst aufkommen. Wer Schnorcheln möchte, sollte seine Ausrüstung (Maske & Flossen) nicht vergessen. Wo treffen wir uns? Wir treffen uns am internationalen Flughafen in Cebu City und fahren von dort aus zu unserer ersten Unterkunft. Am nächsten Tag nehmen wir gemeinsam die Fähre Richtung Bohol und steigen dort nach Siquijor um. Wie teuer ist der Flug? Flüge von Frankfurt nach Cebu City (hin - und zurück) kosten zwischen 700 Euro und 950 Euro. Gerne helfe ich Euch bei der Auswahl der Flüge und bei allen anderen Fragen rund um die Anreise. Why Siquijor Island? Siquijor Island is easy to reach with the regular ferry from Cebu City and provides an authentic and local atmosphere. Until today there is no international airport and you won’t find international hotel chains. Therefore the island does not suffer from mass tourism. Apart from the famous white beaches and the lush tropical vegetation the island provides a perfect opportunity to experience the underwater environment in the numerous marine sanctuaries using your own snorkeling equipment. Where do we sleep? I plan to rent the „Aventura Village“ which is a group of five wooden huts located in a green garden setting a few steps from the beach. This accommodation in traditional local style provides enough privacy for each tripmate and allows us to get together in the garden or the nearby restaurant to plan our activities for the next day. Just check the pictures I uploaded or go to www.airbnb.com and search for „Aventura Village“ on Siquijor. In case the accommodation is already booked out at the time we get ready for our reservation we switch to „Beach-front Casa Juan del Barrio“, which is bit more convenient but has four bedrooms only. In this case two trip mates have to share one bedroom (of course there are two separate beds!). What are our activities? Regardless of where our day trips lead us we return to our accommodation in the west of the island every afternoon. Depending on our mood we can also decide to spend the entire day at our house and enjoy the garden or the nearby beach. We use motorbikes (mopeds / scooters) to reach all our destinations on the island which we rent from a local business (please note: you will need a valid driver’s license). What are the costs for that trip? The costs for our trip are 752 Euro without the flight. All accommodations, local transports, ferries and the rental fee of our motorbikes / scooters are included. So are the daily activities. The costs for food, fuel and drinks will have to be covered by yourself. Where do we meet? We meet at the international airport in Cebu City. Using the Asian version of Uber (which is Grab) we get to our first accommodation near the airport. Early next day we take the ferry to Bohol and from there to Siquijor Island. How much is the flight? Roundtrips from Frankfurt (GER) to Cebu City are between 700 Euro and 900 Euro. I will be happy to assist you with your flight reservation and with all the other questions concerning your journey to the Philippines.

Map
1

Tag 1

1

Cebu City

Tag 1

Cebu City (Tag 1): wir treffen uns im Ankunftsbereich des internationalen Flughafens in Cebu City. Da die Fähren nach Siquijor am frühen Morgen ablegen, verbringen wir die erste Nacht in einem kleinen Hotel in der Nähe des Flughafens. Hierfür habe ich das MG’s Garden Inn ausgewählt. Wie der Name sagt, hat das kleine Hotel einen garten-ähnlichen Restaurantbereich inklusive Bar und kleinem Pool. Wir lernen uns in entspannter Atmosphäre nun persönlich kennen und beginnen unseren Urlaub. Cebu City (Day 1): on our first day we meet at the international airport in Cebu City. Since the ferry to Siquijor leaves early in the morning we spend our first night in a hotel close to the airport (MG’s Garden Inn). As the name says the hotel has garden-like dining area with bar and also a small pool. We relax from our flights and get to know each other as a group

2

Tag 1-2

2

San Juan

Tag 1-2

Cebu City (Tag 2): am Morgen des zweiten Tages starten wir früh und nehmen ein Taxi zu dem Pies am Hafen wo unsere Fähre nach Bohol ablegt, wo wir auf eine andere Fähre nach Siquijor umsteigen. Angekommen auf unserer Inseln fahren wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu unserer Unterkunft und ruhen uns aus. Der Strand ist zu Fuß nur einige Minuten entfernt und lädt zum Schwimmen ein. Je nach dem, wann unsere Fähre angelegt hat, nutze ich die Zeit und organisiere unsere Roller entweder für den gleichen Tag oder den nächsten Morgen. Zum Abendessen treffen wir uns im kleinen Restaurant direkt neben unserer Unterkunft und besprechen den nächsten Tag. Cebu City to Siquijor (day 2): on the second day - still in Cebu City - we take the ferry from Pier 1 at the Cebu City Port going to Bohol and from there to Siquijor. Arriving on our island we use local transport to travel to our accommodation. Here we get used to our new home and relax. The beach is close-by and ready for those who are eager to take a first swim. I will use the time and contact our motorbike rental business in order to organize our mopeds - either for the same day or the next morning. For dinner, we all meet at the restaurant next to our huts and discuss the activities of the next day.

3

Tag 2-3

3

Old Enchanted Balete Tree

Tag 2-3

Siquijor (Tag 3): nach einigen kleinen Testfahrten zur Übung und Gewöhnung an unsere Roller beginnen wir unseren ersten Ausflug, der uns zu dem wohl berühmtesten Balete-Baum der Insel führt. Bekannt ist dieser Baum für sein imposantes Aussehen und Alter, jedoch vor allem für die Fische des angrenzenden Süßwasserpools, welche den Mutigen unter uns ein natürliches Fußpeeling verschaffen. Anschließend fahren wir zum Tubod Beach, wo wir baden und im angrenzenden Meeresschutzgebiet schnorcheln können (Tubod Marine Sanctuary). Wir genießen den Nachmittag und sehen, was die lokale Küche als Abendessen bereithält Siquijor (day 3): after getting used to our motorbikes and doing some test rides in a safe area we start for our first day trip which leads us to the old and majestic Balete-Tree. The tree is close to a pond with fresh spring water which is loaded with fishes that provide a natural peeling for those who are brave enough to put the their feet into the pond. Afterwards we ride to Tubod Beach where we swim and snorkel at the Tubod Marine Sanctuary. After swimming we relax, enjoy the beach life and try out the local cuisine.

4

Tag 3-4

4

Mount Bandilaan

Tag 3-4

Siquijor (Tag 4): heute fahren wir in das Landesinnere der Insel und besuchen den Bandilaan National Park. Auf dem höchsten Punkt der Insel ist eine Aussichtsplattform angebracht, auf der wir uns orientieren und die Insel von einer anderen Seite kennen lernen. Anschließend steuern wir die Cantabon-Höhle an, wo uns ein lokaler Guide in die Geheimnisse dieser Tropfsteinhöhle einweiht. Wer Lust hat, kann sogar ein kleines Bad in einem der unterirdischen natürlichen Becken nehmen. Der Weg zurück an die Küste führt uns durch die Bergdörfer der Insel, wo die berühmten Naturheiler von Siquijor leben. Unseren Hunger stillen wir an einem der vielen Restaurants auf unserem Heimweg. Wer jetzt noch nicht müde ist, genehmigt sich einen Drink in einer der gemütlichen Bars am Strand. Siquijor (day 4): today we head to Mount Bandilaan National Park which is basically a viewpoint built on top of the highest peak of the island. After enjoying the view and getting orientation we ride to Cantabon Cave and take a guide to show us the mysteries of this underground attraction. Those who feel like can even take a swim in one of the pools. On our way back to the coastal area we see if we can find one of the famous natural healers of the Siquijor - if we really need one. Heading home we stop at a local eatery and carry on to the beach where we spend a lazy late afternoon and watch another sunset.

5

Tag 4-5

5

Lazi Church

Tag 4-5

Siquijor (Tag 5): als Abwechslung steht heute etwas Kultur auf dem Programm. Wir besuchen die älteste Kirche der Insel (Lazi-Church), welche im Jahr 1857 aus Holz und Steinen erbaut wurde. Das Gebäude ist für die Aufnahme in das Weltkulturerbe nominiert und offen für Besucher. Nebenan befindet sich das Siquijor Heritage Museum im Gebäude des ehemaligen Konvents. Anschließend belohnen wir uns mit einem Besuch der Cmabugahay-Wasserfälle und erfrischen uns gemeinsam mit den anderen Besuchern im natürlichen Becken der Fälle. Wenn uns das nicht reicht, steuern wir die Lagaan- oder die Cabugsayan-Fälle an, welche ebenfalls nicht weit entfernt sind. Siquijor (day 5): today is culture- and waterfall-day. We visit one of the oldest churches in the area - the Roman Catholic Lazi Church - which was built in 1857 out of sea stones and wood. The church is nominated for the world heritage list and is open for visitors. Located right next to it we find the Siquijor Heritage Museum where old photographs and relicts are displayed. Afterwards we drive to Cambugahay Falls and take a dip into the cool and refreshing natural pool of these waterfalls which are well known also by locals. If we are still in the mood for more jungle-waterfalls we carry on the Lagaan-Falls or Cabugsayan Falls which are not far away.

6

Tag 5-6

6

Paliton Beach

Tag 5-6

Siquijor (Tag 6): der Paliton-Beach gilt als der schönste Strand der Insel. Der weiße Sand und die nur gering entwickelte Infrastruktur sind wohl der Grund für diese allgemeine Einschätzung und auch der Grund dafür, dass wir diesen Strand als Ziel für den heutigen Tag auswählen. Wer schnorcheln möchte, kann sein Glück gleich in der Nähe des Strandes auf die Probe stellen. Anschließend machen wir mit unseren Rollern eine Tour zum Hauptort der Insel, wo wir den Markt besuchen und einen kurzen Stopp an der historischen Franz-von-Assisi-Kirche einlegen. Unser Abendessen genießen wir in der Nähe der Piers und nehmen einen kleinen Umweg über das Inselinnere zurück zu unserer Unterkunft. Siquijor (day 6): Paliton Beach is said to be the nicest beach on the island. Having less infrastructure and perfect white sand it will be our first spot for this day. We chill and those who are interested try some snorkeling can try their luck nearby. Afterwards we drive to Siquijor Town where we visit the public market and a historical site at the St. Francis of Assisi Church. We have dinner at a restaurant near the pier and take a mountain-road detour back to our home

7

Tag 6-7

7

Kagusuan Beach

Tag 6-7

Siquijor (Tag 7): unser erstes Ziel heute ist der Kagusuan Beach, ein etwas entfernter Strand im Osten der Insel ohne nennenswerte Infrastruktur. Auch hier können wir Schnorcheln und genießen die idyllische Atmosphäre mit etwas Sport am Strand oder nur einem Buch. Anschließend fahren wir Larena, einem ruhigen Provinzort im Norden der Insel. Hier schauen wir uns in Ruhe um und essen zu Abend. Siquijor (day 7): our first stop today will be Kagusuan Beach, another laid back beach without infrastructure. We try some snorkeling and enjoy the idyllic atmosphere with a book or some beach-games. Afterwards we stop at Larena, a rather laid-back provincial town. Here we stroll around and take our dinner.

8

Tag 7-8

8

Salagdoong Beach, Cliff Diving

Tag 7-8

Siquijor (Tag 8): Siquijor mag nicht berühmt dafür sein, hat jedoch auch einen kleinen unterirdischen „Fluss“ zu bieten, welchen wir heute besuchen. Ausgerüstet mit Lampen und Sicherheitswesten steigen wir die Treppen hinab in diese Unterwelt-Experience, die uns einen anderen Blick auf unsere Insel ermöglicht. Nach Rückkehr an das Tageslicht steigen wir auf unsere Roller und fahren direkt zum Salagdoon Beach, wo wir uns im Klippenspringen üben, oder im nahe gelegenen Lang Marine Sanctuary schnorcheln. Siquijor (day 8): Siquijor may not be famous for it but it also is home of the small Sambulawan Underground River which we visit today. Equipped with torches and life vests we take the steps down to this underground experience which certainly can’t match with the famous underground river in Palawan but is still a good way to experience a whole different side of the island. Afterwards we head straight to Salagdoon Beach where the brave among us can prove themselves in cliff-diving. Close-by is also the Olang Marine Sanctuary which is said to provide good snorkeling.

9

Tag 8-9

9

Lugnason Falls

Tag 8-9

Siquijor (Tag 9): Siquijors Hauptstraße führ direkt an der Küste einmal um die ganze Insel und lädt uns heute zu einer langen Rundfahrt mit unseren Rollern ein. Viele der Abschnitte kennen wir schon, aber heute entdecken wir sicherlich einige neue Spots, an denen wir anhalten und uns in Ruhe umsehen. Die Tour endet an den Lugnason-Wasserfällen, nicht weit von unserer Unterkunft entfernt. Hier treffen uns mit den anderen unserer Gruppen, die keine Lust auf eine lange Rollertour hatten und den Tag lieber am Strand oder in der Unterkunft verbracht haben. Siquijor (day 9): Siquijor’s main highway follows a loop around the whole island which invites us for a day-cruise. Although by now we know many parts of the highway already we take our time and stop where and when we find interesting spots. We end the tour at Lugnason Falls which are not far from our accommodation‚. Here we catch up with those group members who are not keen on an all day motorbike cruise and who spend the day at the beach or at the Maite Marine Sanctuary close to our accommodation

10

Tag 9-10

10

Apo

Tag 9-10

Apo Island (Tag 10): diesen Tag beginnen wir früh, da wir einen Tagesausflug mit dem Boot zur kleinen Apo-Insel unternehmen, die ca. 11 Seemeilen entfernt liegt und berühmt für ihre Schnorchelreviere ist. Die Guides zeigen uns die besten Stellen und mit etwas Glück schwimmen wir mit den berühmten Schildkröten der Insel. Ein einmaliges Erlebnis! Apo Island (day 10): we start this day early for a one-day boat trip to Apo Island which is well known for its snorkeling spots. Using a local company with experienced guides we will learn more about the marine life of the Philippines and hopefully swim with the famous turtles of Apo Island.

11

Tag 10-11

11

Larena

Tag 10-11

Siquijor (Tag 11): ganz in der Nähe unserer Unterkunft leihen wir uns heute Kayaks aus, mit denen wir die Küste von Siquijor entlang rudern und uns auf die Suche nach Orten machen, die uns aus der gewohnten Perspektive entgangen sind. Dort wo es uns gefällt, legen wir an und gehen schwimmen und stärken uns mit kühlen Getränken. Siquijor (day 11): close to our accommodation we rent sea kayaks for exploring the shores of Siquijor. This will give us a different view from the perspective we are used to by now and may lead us to places we haven’t discovered so far.

12

Tag 11-13

12

San Juan

Tag 11-13

Siquijor (Tage 12-13): in den vergangenen Tagen und Wochen haben wir die Insel und das alltäglichen Leben vor Ort sehr gut kennengelernt. Es liegt an uns, ob wir die verbleibenden Tage einfach ruhig am Strand verbringen, oder bestimmte Aktivitäten der vorherigen Tage nochmals wiederholen. Siquijor (days 12-13): by now we know the island life very well. We have travelled all major areas of Siquijor and have developed a good routine with our motorbikes. It is up to us if we just spend the last days chilling at one of our famous beaches or waterfalls or if we repeat activities from the days before.

13

Tag 13-14

13

Cebu City

Tag 13-14

Siquijor - Cebu City (Tag 14): unseren Abreisetag beginnen wir früh, da wir den Weg zurück nach Cebu wieder mit der Fähre zurücklegen. Wie auch bei der Anreise legt die Fähre einen Zwischenstopp auf Bohol ein, wo wir umsteigen und nach Cebu City übersetzen. Am Flughafen verabschieden wir uns und blicken auf hoffentlich schöne zwei Wochen im Paradies von Siquijor zurück. Siquijor - Cebu City (day 14): we start the day early and take a trike which will drop us at the ferry pier in the north of the island. From here we make our trip back to Cebu City where our journey ends at the international airport.

TripLeader

Felix

38 Jahre alt

Identität verifiziert

Dear Travelmates, what should one know about a „Travelbuddy“ before starting a journey together? How to make sure that a trip does turn into disaster? The answer to this question seems not too complicated: no unrealistic expectations, tolerance, mutual understanding and serenity. These are the values I try to pursue and that should lead to a good trip experience if also pursued by the other group members. II like individual trips that come with a good mixture of local culture, sports, social interactions and recreation und hope to meet people on this platform who share a similar approach to traveling and life. I hope the hear and read from you very soon, Felix Liebe Travelmates, was muss man über einen „Travelbuddy“ wissen, bevor man sich gemeinsam auf eine lange Reise macht? Wie kann ich sicher sein, dass ein gemeinsamer Trip nicht zur Katastrophe wird? Die Antwort liegt bei einem selbst: keine überzogenen Erwartungen, Gelassenheit, Toleranz und Verständnis. Genau dies bringe ich mit und würde es auch von meinen „Travelbuddies“ erwarten. Auf Eure Nachrichten freue ich mich schon jetzt und grüße Euch herzlich aus Hamburg, Felix

Profilbeschreibung: Dear Travelmates, what should one know about a „Travelbuddy“ before starting a journey together? How to make sure that a trip does turn into disaster? The answer to this question seems not too complicated: no unrealistic expectations, tolerance, mutual understanding and serenity. These are the values I try to pursue and that should lead to a good trip experience if also pursued by the other group members. II like individual trips that come with a good mixture of local culture, sports, social interactions and recreation und hope to meet people on this platform who share a similar approach to traveling and life. I hope the hear and read from you very soon, Felix Liebe Travelmates, was muss man über einen „Travelbuddy“ wissen, bevor man sich gemeinsam auf eine lange Reise macht? Wie kann ich sicher sein, dass ein gemeinsamer Trip nicht zur Katastrophe wird? Die Antwort liegt bei einem selbst: keine überzogenen Erwartungen, Gelassenheit, Toleranz und Verständnis. Genau dies bringe ich mit und würde es auch von meinen „Travelbuddies“ erwarten. Auf Eure Nachrichten freue ich mich schon jetzt und grüße Euch herzlich aus Hamburg, Felix

Was ist inbegriffen

Unterkünfte
Weitere & Appartement
14 Tage trip
Cebu City, San Juan & 11 weitere
Transportmittel
Boat, Car

2 TripMates sind interessiert