Reisebericht Hamburg

von Don Martino am 30.06.2020

Das Tor zur Welt

In dem Reisebericht Hamburg lernst du diese wunderbare Stadt im Norden Deutschlands kennen. Unglaublich viele Attraktionen, eingebettet in altem Gemäuer welches zum Weltkulturerbe zählt. Diese Hafenstadt hinterlässt besondere Eindrücke.


Ein Wusch geht in Erfüllung. Schon lange wollte ich mal nach Hamburg. Das "Tor zur Welt"... Für drei Tage gings in den hohen Norden. Um es mal "geschwollen" auszudrücken; der Anlass der Reise war ein deutschlandweites "Alumni-Come-Together"...

Los gings per Bahn von München bereits am Donnerstag Abend mit dem CNL. Der Liegewagen ähnelt von der Anordnung der Schlafplätze mehr einem U-Boot. Nein ich muss fair sein; man kann wirklich schlafen... der Zug fährt sehr ruhig und man kommt einigermaßen ausgeruht am nächsten Morgen an. Sicherlich ist mir hier meine Rotel-Erfahrung auch sehr hilfreich, was das Platzangebot betrifft: Sowohl preislich als auch zeitlich wäre Fliegen für mich keine Alternative gewesen.

In München herrschte noch ziemliches Sch...wetter. Dafür empfängt uns im "rauhen" Norden schönster Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Bei einem gemütlichen Frühstück in der Speicherstadt kann man gleich mal den Großstadtflair erleben... auf einer der unzähligen Brücken steht ein Kamerateam das mehrere Stunden ein Modell im Regen fotografiert... eigentlich Regnets ja gar nicht... aber eine "Beregnungsanlage" machts möglich. Die Blondine fröstelt schon ziemlich... Wahnsinn, welch Aufwand für ein kleines Bildchen, in irgendeinem Otto-Katalog ;-)

Wenn man schon in der Speicherstadt ist, muss man natürlich das MiWuLa (Miniatur-Wunderland) besuchen. Ich bin ein rießiger Modelleisenbahnfan und hätte selber gern eine solche Anlage... Naja, aus Platzgründen muss man in den eigenen vier Wänden einfach Abstriche machen ;-). Die Ausmaße und Vielfalt der der Anlage ist unbeschreiblich. Ich wäre gerne länger geblieben, aber irgendwie ist mir nach eineinhalb Stunden das ständige Gerempel genug. Ständig hat man andere Besucher im Rücken oder irgend ein Ellbogen in der Seite... ich fands ziemlich überfüllt aber trotzdem sehr sehr toll. Am meisten faszinieren mich die "kleinen" Szenen auf der Anlage... ob es ein Löschzug der Feuerwehr ist, der automatisch ausrückt oder eine Pinguiun-Familie, die am Bahnsteig des schwedischen Bahnhofs auf die Abfahrt des Zugs wartet ;-) Einfach Klasse!

Daneben gehts gleich ins Hamburg-Dungeon. Eine sehr gruslig-spannende Angelegenheit. Wenn man schonmal da ist... Man wird in eineinhalb Stunden in die mittelalterliche Vergangenheit der Stadt zurückversetzt... eine Art "interaktives Gruselkabinett" mit echten Schauspielern und tollen Effekten!

Die ersten wesentlichen kulturellen Unterschiede merkt man dann bei der Getränkebestellung beim Abendessen. Bestell mal ein "Helles" oder einen "Russn"... ich glaub, da brauch ich nix sagen. Naja, die 0,3 l-Weißbiere sind dann doch recht handlich.... ;-)

Der Samstag steht dann ganz zur Erkundung der Stadt zur Verfügung. Ob zu Lande oder zu Wasser. Die Stadt fasziniert mich; hat echt Flair! Leider sind im Hafen ziemlich wenige Schiffe unterwegs; bekomme leider keine richtigen Kreuzfahrtriesen vor die Linse... Diese Container-Schiffe sind aber schon der Hammer. Es ist sehr sehr interessant und wir bekommen sogar einen exklusiven Einblick in den Container-Terminal. Lieder ist grad "Schichtwechsel" und somit rührt sich relativ wenig... aber die Ausmaße sind schon sehr beeindruckend... Ein absoluter Wachstumsmarkt.

Der Abend klingt im hamburger Nachtleben aus. Auch bei diesem Abendessen gibts erst mal nur "Kinderbier-Gläser"; und noch ein absoluter Knüller; sagt doch die Bedienung glatt, "kann ich ihnen auch etwas anderes zu Trinken bringen... unsere Biergläser sind gerade alle im Umlauf" ;-)

Im zwanzigsten Stockwerk des River-Side East Hotels hat man einen ganz tollen Blick auf das nächtliche Hafenviertel.... Die nächste S-Bahn-Station befindet sich dann direkt auf der Reeperbahn.... Hier merkt man dann doch, welch großen Tiergarten die Menschheit zu bieten hat. Der absolute Wahnsinn! Ich will jetzt nich spießig sein, aber teilweise äußerst abstoßend aber auch wieder sehr belustigend ;-)... Details erspare ich mir hier besser...

Sonntag vormittag besichtigen wir noch das Hamburger Rathaus und lassen das Wochenende ausklingen. Mit dem ICE rausche ich in Richtung Heimat... in nicht einmal 6 Stunden durch ganz Deutschland... ich bin begeistert!

Nach Hamburg werd ich sicher wiedermal kommen!

In diesem Sinne... "Moin Moin"

Auch Lust auf Hamburg aber keiner hat Zeit? Dann such dir bei JoinMyTrip einen Hamburg Reisepartner & los geht's!

Don Martino

JoinMyTrip Tripleader

Über JoinMyTrip

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen.

Hast du Lust auf ein Reiseabenteuer?

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen. Wenn du den Trip deines Lebens mit TripMates teilen oder auf einer Reise eines erfahrenen TripLeaders dabei sein möchtest, dann werde jetzt Teil von JoinMyTrip: Die Welt erwartet dich mit spannenden Abenteuern und tollen Begegnungen!