Reisebericht Frankfurt am Main

von Samm am 30.06.2020

Insidertipps für Mainhattan

Hier erfährst du von TripLeader Samm, was es in Mainhattan alles zu entdecken gibt! Erfahre nützliche Tipps für deinen nächsten Städtetrip.


Woher kommt der Name Frankfurt eigentlich? Seinerzeit verfolgten die Sachsen die Franken im Krieg und jagten ihnen hinterher. Als die Franken am Main ankamen fanden sie eine Furt, wo sie den Main überqueren konnten. Frankfurt. Und auf der anderen Mainseite sind die Sachsen damals geblieben - Sachsenhausen. So war das damals und ist es heute noch.....

Die Anreise in Frankfurt am Main

Mit dem Flieger ist man auf einem riesigen eher kalten Flughafen. Mit der Bahn ist man direkt bei den Rotlichtecken aber mit dem Auto hat man unter Umständen die erlebbare Stadt direkt vor sich und oft auch über sich!

Das Sightseeing


Nun kommt es nur noch darauf an ob man einkaufen, gemütlich was essen oder Sehenswürdigkeiten abklappern möchte?
Ich nenne Euch jetzt einfach mal ein paar Details zur näheren Betrachtung - egal was Ihr letztlich machen möchtet.
Berger Str. (Bornheim) - kultige Bistros und Scenekneipen. Dort in der Nähe ist Oma Rink.
Sandweg runter Richtung Friedberger Anlage gibt es links den Mousonturm (Theater und Tanz) Mousonturm und weiter unten die Frisöre (sehr alternative Einrichtung!) und am Ende dann linker Hand das imposante Gebäude des Frankfurter Zoo´s, rechter Hand der Anfang der berühmten Zeil (Einkaufsstr.) Auf diesem Anfangsstück der Zeil steht "Das Klo". Eine umgebaute alte öffentliche Toilette - kurz für ein Bier oder so.

Die Zeil weiter rein - Konstabler Wache (großer Platz mit U-Bahn Station) - und weiter Richtung Hauptwache. Kurz vor der Hauptwache (Großer Platz - wird auch B-Ebene genannt mit U-Bahn Station) ist rechts die Zeilgalerie - rein und rauf, bis man oben an der Treppe zur Kanki Cocktail Bar & Sisha Lounge steht ..... und natürlich reingeht. Vorher (oder nachher) war man noch auf der Dachterrasse - ein paar Fotos fürs Familienalbum.....

Dann wieder runter und beim Esprit/Saturn in die Liebfrauenstr. am Kino und Burger-King vorbei überquert man den darauf folgenden Platz diagonal - ein paar Stufen runter - und steht vor der wirklich SEHR sehenswerten Kleinmarkthalle (klar - nicht Sonntags abends um 21.00 - da haben die zu!!!). Von dort weiter runter über die Berliner Str. zum Römer und Dom (dazwischen gibt es die Kunsthalle und ein paar römische Ruinen) und noch weiter runter bis an den Main. Dann über den eisernen Steg und auf der Sachsenhäuser Seite direkt unter den Stufen die man den Brückenpfeiler runtergeht zur schnuggeligen Strandperle für einen Milchkaffee.

Vom Eisernen Steg aus geht's dann nach rechts den Main entlang bis zur nächsten Brücke und auf die dort beginnende (oder endende) Schweizer Str. bis zum Schweizer Platz und noch ein keines Stück weiter. Dort sieht man linker Hand das Bemalte Haus. REIN!!! Alleine die Kellner (die da schon seit 40 Jahren bedienen) sind ein Erlebnis! Aber Vorsicht! - Wenn man da die Karte verlangt, ist man schon Out!....
Also Äppler und Pellkartoffeln mit Grüner Soß bestellen (oder als Alternative ein Tartar-Brot) - dann klappt die Sach.
Danach beim Hintereingang raus - das Haus ist nämlich sowohl im Innenhof als auch auf der hinteren Seite reichlich mit Bemalungen verziert (oder Verzierungen bemalt, egal!)
Eine Straße, die die Schweizer Str. kreuzt ist - nach dem bemalten Haus - die Textorstr. - nach links ca. 400 Meter, Ecke Brückenstr. befindet sich das Textor - sehr nette Bedienung, tolle Leute und phantastisches Essen!
Und Brückenstr. wieder Richtung Main - durch den Park - und weiter vorne nach rechts in die Wallstr. - Ecke Wallstr., Paradiesgasse ist ein total leckerer und günstiger Thailänder-Imbiss. An dieser Stelle steht man praktisch schon vor Alt-Sachsenhausen. Über die Paradiesgasse rüber in die Kleine Rittergasse und die Klappergasse. Spät Abends im Sommer eine Erfahrung!!!

Ein paar interessante Fakten und Tips


Die großen Straßen, welche ins Zemtrum Frankfurts führen, sind nach den umliegenden Städten benannt und daher ist es schon etwas leichter sich zurecht zu finden. Also z.B. Die Hanauer Landstr. kommt aus Richtung Hanau, die Mainzer Landstr. aus Richtung Mainz, usw.


Dann gibt es die verschiedenen Warten, also Wehrtürme, die bei den umliegenden Dörfern stehen. Also Bockenheimer Warte in Bockenheim, Sachsenhäuser Warte in Sachsenhausen, usw. Diese Türme sind alle sehr schön, gut gepflegt und großteils mit gemütlichen Restaurants ausgestattet.
Die größten Messen der Welt finden vielfach in den Messehallen Frankfurts statt (IAA, Musikmesse, usw.) Dort stehen der 250Meter hohen Messeturm, die "alte" Festhalle (für Konzerte und Hallenradrennen) und die neue Messehalle 3 (220Meter lange Dachkonstruktion, davon 160Meter ohne eine Stütze freischwebend - also mehr als anderthalb Fußballfelder lang!!!)
Von der Messe aus in nördliche Richtung kommt man ans Senckenberg Museum - wer sich für Dinosaurier interessiert (mit einer Sternwarte).
Weiter Richtung Norden kommt man an die Bockenheimer Warte (witziger U-Bahn Eingang, schöner Turm und Platz) und das Bockenheimer Depot (ehemalige Hauptwerkstatt der Straßenbahn - heute das Theater der Städtischen Bühnen Frankfurt.

Bei uns findest du bestimmt einen Städtereise Reisepartner für einen Kurztrip nach Frankfurt.

Samm

JoinMyTrip Tripleader

Über JoinMyTrip

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen.

Hast du Lust auf ein Reiseabenteuer

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen. Wenn du den Trip deines Lebens mit TripMates teilen oder auf einer Reise eines erfahrenen TripLeaders dabei sein möchtest, dann werde jetzt Teil von JoinMyTrip: Die Welt erwartet dich mit spannenden Abenteuern und tollen Begegnungen!