Reisebericht Barcelona

von Almeria auf 03.06.2019

3 Tage mit voller Erlebnisse

3 Tage mit dem Duffle und mit Smirna77 (wir haben uns hier im Forum kennen gelernt) in Barcelona.

Holla Deniz! Que tal?

Von Düsseldorf mit der Air Berlin geht's nach Barcelona. Um 8 Uhr in der früh am Flughafen gibt mir Chance den ganzen Tag nutzen zu können. Mit dem Aeroautobus geht es ins Zentrum zum Plaza de Catalunya. Hier wird sich erstmal an den Tourismusbüdchen direkt an der Haltestelle eine 3 Tageskarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel für 14 € gekauft. Die erweist sich als sehr nützlich, da ich in den folgenden 3 Tagen fast alles mit der Metro machen werde und das Geld sehr gut investiert ist.


Überhaupt ist das Metrosystem sehr gut....Taktzeiten von max. 5 Minuten habe ich noch nirgends erlebt..und sogar pünkltich!. Allerdings Achtung! In der Woche ist ab Mitternacht Schluß! Dann muß man eine der vielen Nachtbusse benutzen.

Hier am Plaza Catalunya umsteigen in die L4 und mit der Metro nach Ljacuna zum Hotel.

Den Duffle auspacken und sich auf den Weg machen zum ersten Besichtigungspunkt, dem Gran Teatre direkt an der Metrostation Liceu (L3).

Weiter geht es durch eines der vielen Gassen Barcelona's zum Kulturministerium. Der Innenhof ist eine kleine Oase.

Mercado Santa Catarina

An der Via layetana geht es zum Mercado Santa Catarina. Einer der vielen Markthallen, überfüllt mit Menschen die feilschen, probieren, zusammen stehen und sich über Gott und die Welt unterhalten.

Hier kann mann verweilen und dem treiben zuschauen und all die Köstlichkeiten an den Ständen bestaunen.

Plaza de Pi

Am Plaza de Pi wird ertsmal eine Verschnaufpause eingelegt und ein Cafe con Leche in den vielen Cafe's, Restaurants oder Kneipen bestellt.

Weiter geht es mit der Metro L1 zum Plaza de Espanya. Ein Prachtplatz und zentraler Verkehrsknotenpunkt. Hier findet man u.a. das Palau National mit Nationalmuseum hoch obern auf dem Berg und das Caixa Forum.

Eine alte Zigarrenfabrik desseen Hallen zu einem Musuem umgebaut wurde. Ein wirklich tolles Museum allein wegen der Architektur aber auch interessanten Ausstellungen.

Alphonso Muchet zb. dessen Fotografien um die Jahrhundertwende des 20. Jahrhunderts schon sehr bemerkenswert sind. Gestochen Scharfe Aufnahmen in schwarz-weiß die allerdings alle samt etwas komisches, morbides sowie erotisches haben.

Oder Gemälde wie das Abendmahl von Bonifatio Veronese aus dem jahre 1553.

Was dieses Bild wohl alles erzählen kann!?

Abends treffen Smirna und ich uns in einer der Bars und lassen den Abend ausklingen.

Auf zum Markt

Am nächsten Ta geht es zum nächsten Markt, den Mercado St. Joseep. Hier versorge ich mit frischen Obst um dann zur Biblioteca de Catalunya im Antic Hospital de Santa Creu i Sant Pau zu schlendern. Das ehemalige Hospital beherbergt die katalanische Staatsbibliothelk in einem tollen gotischen Saal mit gewölbter Decke.

Danach geht es zum Msueum d'Art Contumporani, ein Museum für die katalanische zeitgenössiche Kunst. Abends gehen wir gemeinsam zm Hafengebiet. Ein monäner Ort mit den vielen Palmen und Schiffsrestaurants, wo es selbst im November bei angenehmen Temperaturen sich aushalten läßt.

Am letzten Tag geht es natürlich zu dem Highlight Barcelona's...der La Sagrada Familia .

La Sagrada Familia

Aber welch eine Enttäuschung! Der Dom eine einzige Baustelle...Baugerüste ohne Ende...der Bau fast ganz umhüllt mit Baukränen. Dazu Busweise Touristen die umherwimmeln. Für 10 € Eintritt ist mir das dann doch ein bisschen zu viel. Ein paar Bilder von aussen müssen ausreichen.

Ich entflieh dem ganzen und setz mich wieder in die Metro fahre mit der L3 bis zur Station Vallcarca. Von hier sind es nur wenige hundert meter hinauf zum Park Güll. Ein Park, wie nicht anders zu erwarten von Gaudi mit einer herrlichen Aussicht auf Barcelona. Die Sonne am wolkenlosen Himmel. Im T-Shirt sitzen im November...klasse.

Bye Bye Barcelona

Nach einem kurzen Abstecher ins Hotel gehe ich zu Fuß am Nachmittag zu einem der vielen Sandstrände und mache noch einen großen Spaziergang.
Abends treffen wir uns zum Essen in einer der vielen Tapas Bars und dem einen oder anderen Bier.

Mein Flieger geht morgens gegen 8 Uhr zurück nach Düsseldorf. Phantastisch der Flug über die Alpen mit den Schneebedeckten Gipfeln . In Düsseldorf werde ich mit üblen Schmuddelwetter empfangen.
Ich würd am liebsten wieder zurück in die Maschine steigen und ab nach Barca...
trotz meiner Flugangst ;)

Almeria

JoinMyTrip Tripleader

Über JoinMyTrip

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen.

Hast du Lust auf ein Reiseabenteuer?

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen. Wenn du den Trip deines Lebens mit TripMates teilen oder auf einer Reise eines erfahrenen TripLeaders dabei sein möchtest, dann werde jetzt Teil von JoinMyTrip: Die Welt erwartet dich mit spannenden Abenteuern und tollen Begegnungen!