Reisebericht Adelaide

von tanja am 23.05.2019

Die Highlights der Stadt

Da kann man wohl mal sagen, dass ich hier ein wenig versackt bin... Bleibe noch bis zum nächsten Dienstag und dann werde ich für 4 Tage nach Sydney düsen und von dort geht's weiter nach Neuseeland... Freu mich schon riesig drauf, aber leider wird mir der Abschied doch einiges schwerer fallen...


Botanic Garden und ein Stück Natur

Letzten Mittwoch bin ich mit dem Bus in die City gefahren. Habe mir dort die Botanic Gardens angeschaut. Ein herrliches Stück Natur in mitten der Stadt. Sam und Sally (Josh Bruder) werden hier im Oktober heiraten. Das Heiraten läuft hier ein wenig anderes ab. Die heiraten nicht im Standesamt und kirchlich, sondern es wird alles auf einmal gemacht. Und die Partys gehen anscheinend nur bis 12.00 Uhr (mehr oder weniger)... Zudem kennen die keinen Polterabend... oh je, als ich denen von einer möglichen (typischen) deutschen Hochzeitswoche erzählt habe, von wegen Jungesellen Abschied, Polterabend, Standesamt, Kirche, Party und den nächsten morgen noch Restverzehr... ;-) Aber es ist immer wieder interessant die unterschiede zwischen 2 Kulturen ausfindig zu machen.... Nun ja, weiter im Text. Anschliessend bin ich kurz shoppen gewesen und habe mich dann in den City Bus gesetzt, der mich for free ein wenig herumgefahren hat. Bin noch kurz auf dem Central Market gewesen und anschliessend ging es weiter nach Glenelg. Das ist der beliebteste Strand von Adelaide. Dort habe ich es mir den nachmittag über ein wenig gemütlich gemacht und wirklich nur gegammelt, einen Kaffee getrunken, die Leute beobachtet, einen Beach Walk unternommen und zum Abschluss einen super schoenen Sonnenuntergang gesehen. Josh hat mich nach der Arbeit abgeholt und wir sind zu Nana (Oma) und Poe (Opa) zum Abendessen gefahren. War ganz praktisch, denn ich musste nicht kochen und zudem war es zum U2 3D Movie nur 5 Minuten entfernt. Somit gab es lecker essen und im Anschluss ging es weiter ins kino. Das U2 Konzert war echt klasse und in 3 D mal eines der anderen art. Da Josh ein wirklicher u2 fan ist, war der natürlich hin und weg... ;-)

Stadt Erkundung

Am Donnerstag habe ich natürlich erstmal ausgeschlafen, denn wir waren abends erst etwas später wieder zu Hause und Basel (der Hund) braucht noch ein paar Streichel- Einheiten, weil ja keiner den Tag über da war... ;-) Gegen nachmittag bin ich wieder in die Stadt gedüst, da wir abends natürlich wieder zum 9 $ Parmy (Hähnchenschnitzel) essen gefahren sind. Diese Wochen war ein alter Kumpel von Josh mit seiner Freundin mit. War recht witzig Abend...

Ein gemütlicher Abend

Am Freitag bin ich zunächst mit Basel ein wenig spazieren gewesen und habe anschliessend erstmal gewaschen. Man können die Klamotten schnell ausgehen, wenn du nur einen Rucksack voll dabei hast ;-) Abends haben wir es uns gemütlich gemacht, lecker gegessen und einen Film mit Til Schweiger (wenigstens ein wenig deutsches am Film ;-)) angesehen. Am Samstag (19.4.) ging es zunächst zum Australien Football. Crows gegen irgendeine Mannschaft aus West Australia (glaube ich). das Spiel war zu Anfang ganz ok, wurde aber zum Schluss immer knapper und für mich immer länger... (2 1/2 Stunden können echt lang werden). Zumal hinter uns dieses nervige Mädel saß, die meinte das ganze spiel mit einer hohen Stimme kommentieren zu müssen, dass ich fast geplatzt wäre. Die war am schreien... Habe mich gewundert, dass ich anschliessend überhaupt noch etwas hören konnte.

Pommes sorgen für Stille

Zum 2 Quater hatte die sich ne Pommes geholt und die olle war endlich still. Nun ja, zum ende hin war die Pommes natürlich weg und ihre Kräfte wieder geweckt!!! Meine nerven hingegen weiter gestresst. War schon am überlegen ihr einen Pommes Lieferservice zu spendieren, damit die endlich ihre Klappe hält!!! AH! Naja, die Crows haben in jedem fall- trotz eines nicht sehr guten Spiels- gewonnen... ( und definitiv nicht wegen der kreischenden Furie und ihrer Tips hinter uns!)Wir sind somit nach Hause und haben uns für den Abend gestylt. Es sollte auf einen Art Fashion Show gehen.... stylen ist leider aktuell bei mir ein kleines Problem... Na, habe mein bestes gegeben und hoffe, dass es einigermassen fashion entsprechend war ;-) Waren erst bei einem Italiener essen und ich habe mir zum absacken einen guten Jaegermeister gegönnt ;-) Rama war leider nicht auf der Karte, somit brauche davon erstmal einen, wenn ich wieder in Deutschland bin ;-) Auf der Fashion show sollte es dann bis Mitternacht Freibier geben... Leider ging die Modenshow bis viertel nach 11 und somit mussten ein paar Grossbestellungen aufgegeben werden... ;-) War ein witziger Abend und ich habe noch ein paar Kumpels von josh kennengelernt.

Der kleine Wasserfall

Den nächsten Morgen sind wir zur Farm von Ians Eltern aufgebrochen, haben dort Mittag gegessen (oh man, das war so viel zu viel... ;-)) und Josh hat mir die Farm ein wenig gezeigt. Wir sind auf die Wiese zu den kleinen Kälbern gefahren. Die waren ja sooooo süß. Ein wenig schissig, aber süß. Und alle in unterschiedlichen Farben. So knuddelig... Anschliessend ging es weiter zum Wasserfall und einer kleinen Picnic Area. Da hier ja immer noch ein wenig Wassermangel herrscht, fiel der Wasserfall somit eher bachmässig aus... Aber egal. Was unglaublich war: wir sind nur gute 10 Minuten mit dem Auto unterwegs und die Wiesen werden so viel grüner... Das regnet nur 10 Autominuten entfernt soviel mehr, dass hier die Wiesen grün werden... Kann man sich nicht vorstellen, wie unterschiedlich die Landschaft aussah. Haben noch einen Teil des Sonnenuntergangs von einer Wiese aus genossen und sind dann zurück zur Farm. Dort gab es Abendessen- und wir beide waren noch so voll vom Mittag...- Nun ja, später ging es weiter zu nana, denn die hatte Geburtstag. Somit haben wir dort noch einmal ein wenig zu essen bekommen und dann Sue vom Flughafen abgeholt. Oh man, was war ich abends im Arsch. Zumal ich mir glaube ich ne kleine Erkältung eingefangen habe... somit war das ganze noch anstrengender, aber trotzdem schön.

Alte Geschichten

Den Montag habe ich somit erstmal ausgeschlafen und Josh ist zur Arbeit ;-) Ich habe nicht allzu viel unternommen. War mit Sue in Sterling zum Lunch und wir haben das Abendessen vorbereitet. Nana, Po und der Bruder von Sue, sowie Sam und Sally sind abends zum Geburtstagsessen gekommen... Somit haben wir ein wenig zusammen gegessen und ich konnte ein wenig ein paar alten Geschichten lauschen... ganz witzig...

Heute ist schon der 22.4. Ich kann es kaum glauben, wie schnell die Zeit doch vergeht... Sue hat heute mittag von ihren Freundinnen besuch bekommen und ich habe mich mal dazu gesellt... Nachmittag gings auf nen Kaffee nach Sterling und ein wenig die schoenen Weingaerten zur Herbstzeit bewundern... Ein wirklich herrlicher anblick, zumal die rote Herbstfarbe hier soviel intensiver ist als in Deutschland... (und zusaetzlich hat man tortz Herbst noch manche tage mit 27 Grad... ;-))

Bestimmt findest du bei uns einen Australien Reisepartner.

tanja

JoinMyTrip Tripleader

Über JoinMyTrip

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen.

Hast du Lust auf ein Reiseabenteuer?

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen. Wenn du den Trip deines Lebens mit TripMates teilen oder auf einer Reise eines erfahrenen TripLeaders dabei sein möchtest, dann werde jetzt Teil von JoinMyTrip: Die Welt erwartet dich mit spannenden Abenteuern und tollen Begegnungen!