Past Trip This trip is in the past.
Cuba  

2400km Motorrad Tour (Fahrer o. Sozius) mit kubanischer Reiseleitung in Kuba inkl. Hin-und Rückflug von München, inkl. Motorradmiete und inkl. Unterkünfte (Casas Particulares) und Frühstück

Secure payment through JoinMyTrip is not available for this Trip.
+8

Michael is looking for 8 TripMates

Did you know?

German and Austrian residents are now protected by comprehensive JoinMyTrip Travel Insurance (powered by Allianz), including Corona coverage, at no extra cost.

More countries coming soon

Hallo, hast du spontan Zeit vom 22.04.19 bis 16.05.19 und möchtest mit nach Kuba fliegen und dort eine, durch einen Kubanischen Reiseleiter geführte Motorradtour in der Kleingruppe (max. 10 Personen) im Osten und Westen des Landes mitfahren bzw. als Sozius mitfahren, wenn du kein Motorrad fährst. Ich war schon 2x in Kuba und man kann dort sehr interessante Erfahrungen erleben, da das Leben dort deutlich anders tickt, als in unserer westlichen Welt. Preise für feste Buchungen: - Hin + Rückflug, jeweils Direktflug von München nach Santa Clara und zurück / HIN+ZURÜCK nur 317€ gesamt. - 9 Tage Osten Motorradtour inkl. Motorradmiete BMW F700 GS Enduro und inkl. Unterkunft und Frühstück in Casas Particulares / ca. 1990€ - 9 Tage Westen Motorradtour inkl. Motorradmiete BMW F700 GS Enduro und inkl. Unterkunft und Frühstück in Casas Particulares / ca. 1990€ - Gepäckaufbewahrung für die Dauer der Tour (die Motorräder sind beidseitig mit Vario-Koffern ausgestattet) (es ist auch jeweils möglich, nur 1 Tour mitzufahren, um Geld zu sparen bzw. die Hälfte des Aufenthaltes in Kuba individuell selbst zu gestalten) / Wenn man via Sozius mitfährt spart man auch nochmals je Tour 700€. Gesamtpreis für Selbstfahren mit beiden Touren: ca. 4297€ Gesamtpreis für Selbstfahren mit 1 Tour: ca. 2307€ Gesamtpreis als Sozius mit beiden Touren: ca. 2897€ Gesamtpreis als Sozius mit 1 Tour: ca. 1607€ weitere anfallende Kosten (ungefähr geschätzt): ca. 1000€ (Verpflegung, Bus, Taxi, weitere Casas Particulares im Vor- und Nachlauf, Visa) ca. 812€ + Sprit ca. 65€, 130€, 260€ (je nach Selbstfahrer oder Sozius) - Sprit ca. 130€ für 9 Tages-Tour ca. 1200km (260€ für beide Touren ca. 2400km) - Touristen Visum (Online für 29€ inkl. Versand und Zahlung mit PayPal auf: https://shop.cuba-buddy.de/ bestellbar oder im Flugzeug in der Regel etwas teurer kaufbar.) - während der Reise insgesamt 3x Flughafen bzw. in Havanna Viazul Bus Station Transfer mit Sammeltaxi (pro Person ca. 10€) = gesamt 30€ - Viazul Bus Tickets: Santa Clara nach Camagüey 15€, Camagüey nach Holguin 11€, Holguin nach Havanna 44€, Havanna nach Santa Clara 18€ = gesamt 88€ Casas Particulares in Camagüey 3 Übernachtungen: ca. pro Nacht 15€ (bei Doppelzimmer) = gesamt 45€ Casa Particulare in Holguin 1 Übernachtung: ca. 15€ (bei Doppelzimmer) = gesamt 15€ Casas Particulares in Havanna 2 Übernachtungen: ca. pro Nacht 15€ (bei Doppelzimmer) = gesamt 30€ Verpflegung während des 23-tätigen Urlaubes: ca. 25€ pro Tag = 575€ Ich und ein Kumpel von mir fahren natürlich auch diese Reise mit. Zusätzlich begleitet uns der Kubanische Reiseführer. Ich verlange keinerlei Gebühren, Ihr zahlt nur die offiziellen Preise, trotzdem kümmere ich mich aber mit euch zusammen um die Buchungen, damit unter anderem die Transfers auch korrekt gebucht sind und alles reibungslos funktioniert. Mir geht es hier nicht darum, Geld zu verdienen, es geht mir viel mehr darum eine schöne Motorradreise in Kuba mit Gleichgesinnten zu erleben. Bei Interesse oder weiteren Fragen könnt Ihr mich auch gerne via WhatsApp oder Telegram anschreiben oder einfach anrufen unter: 0152 5542 2137 Ein Treffen vorab in Deutschland ist natürlich auch möglich, ich und mein Kumpel wohnen in Karlsruhe. MFG Michael, 27

Map
1

Day 1

1

Santa Clara

Day 1

Montag, 22.04.19 Abflug München Flughafen am Montag, 22.04.19 um 15:50 Deutsche Zeit mit Direktflug Eurowings EW 0238 Ankunft Santa Clara am Montag, 22.04.19 um 21:15 Kubanische Zeit 22:00 Taxifahrt zur Viazul Busstation (30min) 23:40 Busfahrt mit Viazul von Santa Clara nach Camagüey (3:45h), Ankunft um 03:25 4:00 Einchecken in Casa Particulare in Camagüey

2

Day 1-4

2

Camagüey

Day 1-4

Dienstag, 23.04.19 Ausschlafen im Casa Particulare in Camagüey Tag in Camagüey zum Kennenlernen der Gruppe und zur freien Verfügung Mittwoch, 24.04.19 Unternehmungen in der Gruppe oder individuell in Camagüey, Kubas Kultur, Mentalität und das Leben dort kennenlernen Donnerstag, 25.04.19 Unternehmungen in der Gruppe oder individuell in Camagüey, Kubas Kultur, Mentalität und das Leben dort kennenlernen 17:20 Viazul Busfahrt nach Holguin, Ankunft um 20:20

3

Day 4-5

3

Holguín

Day 4-5

Freitag, 26.04.19 Unternehmungen in der Gruppe oder inividuell in Holguin, Kubas Kultur, Mentalität und das Leben dort kennenlernen Wir treffen uns am Abend in unserer Unterkunft in Holguín; ein Begrüßungscocktail und Ihre Reisleitung warten auf Sie. Je nach Ankunftszeit unternehmen wir noch einen kleinen Streifzug durch das Nachtleben von Holguín.

4

Day 5-6

4

Bayamo

Day 5-6

Samstag, 27.04.19 / (210 km) Über Bayamo zur Sierra Maestra Nach dem Frühstück machen wir uns mit den Motorrädern vertraut und fahren die erste Etappe, die uns beginnend mit einer gut asphaltierten und kurvenarmen Straße bis Bayamo allmählich immer weiter in den Gebirgszug der Sierra Maestra hineinführt. Wir erreichen schließlich nach einer landschaftlich eindrucksvollen Gebirgsstrecke die "Villa Santo Domingo", wo wir eine Nacht verbringen. Alternative: Hotel Royalton oder Sierra Maestra in Bayamo. Für Teilnehmer, die die Variante mit Casas Particulares gewählt haben, gibt es Zimmer wenige Schritte von der "Villa Santo Domingo" entfernt.

5

Day 6-7

5

La Marca del Portillo

Day 6-7

Sonntag, 28.04.19 / (190 km) Der Weg über die Kordillere Nach dem Frühstück fahren wir einen Teil der Strecke zurück. In Bartolomé Maso fahren wir in südwestliche Richtung in Richtung Yara und Manzanillo. Über Campechuela und Medialuna gelangen wir schließlich wieder zu den Westausläufern der Sierra Maestra. Von Sevilla Arriba aus überqueren wir den Gebirgszug, der hier noch relativ flach erscheint. In kaum einer Stunde sind wir in Punta Piedra, östlich von Pilón, wo wir eine Pause einlegen. Hier in der kleinen Anlage oder wenige Kilometer weiter in Marea del Portillo (im Hotel Marea del Portillo oder Farallón del Caribe) übernachten wir. Für die Teilnehmer, die die Variante mit privater Unterbringung gebucht haben, sind ganz in der Nähe einfache Zimmer reserviert. Je nach Ankunftszeit genießen wir noch ein kurzes Bad im Meer.

6

Day 7-9

6

Santiago de Cuba

Day 7-9

Montag, 29.04.19 / (180 km) Einsame Straße nach Santiago de Cuba Heute erwartet uns eine der schönsten Strecken Cubas. Eine schmale Straße führt uns entlang der Karibik in wenigen Stunden nach Santiago de Cuba. Das Meer ist stets zum Greifen nah, links von uns erhebt sich der Gebirgszug der Sierra Maestra. Wir müssen immer wieder mit Straßenschäden rechnen, die durch häufig auftretende Überschwemmungen verursacht werden. Oft verperren Felsblöcke den Weg. Mit unseren Enduros ist das kein Problem. Felsige Küstenabschnitte wechseln sich ab mit zahllosen kleinen Stränden, die zum Verweilen einladen. Ziel unserer heutigen Etappe ist Santiago de Cuba, die zweitgrößte Stadt Cubas. Je nach Tageszeit schauen wir uns nachmittags die Stadt an oder wenigstens einige Sehenswürdigkeiten. Nach dem Checkin in unsere Unterkunft essen wir zu Abend. Bei einem Getränk können wir den Ausblick von der Dachterrasse des Hotels Casagranda (o.ä.) auf die Bucht von Santiago de Cuba genießen oder wir schlendern einfach durch die abendliche Stadt (für Teilnehmer mit privater Unterbringung halten wir gepflegte, zentral gelegene Zimmer bereit). Dienstag, 30.04.19 / (60 km) Ein Tag in Santiago de Cuba Frühstück im Hotel. Mit dem Motorrad unternehmen wir eine Rundfahrt durch die Stadt. Auf der Festung „El Morro“ essen wir zu mittag. Wir fahren zurück zur Unterkunft. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

7

Day 9-10

7

Baracoa

Day 9-10

Mittwoch, 01.05.19 / (210 km) Ein Alpenpass in den Tropen Frühstück im Hotel. Wir verlassen Santiago in nordöstliche Richtung. Wegen der US-Marinebasis in der Bucht von Guantánamo ist keine andere Streckenführung möglich. Heute erwartet uns eine der spektakulärsten Straßen des Landes: Die Farola. Diese Paßstrecke erinnert uns an europäische Alpenpässe und wurde Mitte der 60er Jahre erbaut. Sie führt uns vom trockenen Süden in den tropisch feuchte Nordseite der Sierra Maestra, namentlich nach Baracoa, einem historisch interessantes Städtchen mit besonderem Flair. Im Hotel El Castillo oder einer privaten Pension übernachten wir zwei mal. Hier ist ein Tag Zeit, um Ausflüge zu machen, zum Beispiel zum Río Toa oder in die Randbezirke des Humboldt-Nationalparks.

8

Day 10-11

8

Maisí

Day 10-11

Donnerstag, 02.05.19 / (140 km) Ausflug nach Yumurí Frühstück im Hotel. Heute unternehmen wir einen Ausflug nach Yumurí, nur wenige Kilometer von der äußersten Ostspitze Cubas, der „Punta de Maisí“ entfernt. Hierher sollen sich nach Überlieferungen während der spanischen Kolonie die wenigen überlebenden Ureinwohner Cubas zurückgezogen haben. Tatsächlich scheinen die Gesichter vieler Bewohner der Region indigene Züge zu tragen. Zurück in Baracoa lassen wir den Abend bei einem gemeinsamen Essen ausklingen.

9

Day 11-12

9

Cayo Saetía

Day 11-12

Freitag, 03.05.19 / (180 km) Auf nach Afrika Frühstück. Entlang der Küstenstraße setzen wir unseren Weg fort. Nach 40 Kilometern über eine Straße, die man ohne Übertreibung als Geröllpiste bezeichnen kann, machen wir eine kurze Erfrischungspause in Playa Maguana, wo sich ein einfaches aber nettes Hotel befindet. Vorbei am Humboldt-Nationalpark gelangen wir durch Moa, dem „Hässlichen Entlein“ des Ostens. Gigantische, vom Nickeltagebau aufgerissene Flächen verleihen der Landschaft ein apokalytisches Aussehen. Fotografieren ist hier streng verboten und wird sofort geahndet. Zügig fahren wir weiter bis Cayo Saetía. Hier befindet sich die Villa Cayo Saetía, einem exotischen Bungalow-Komplex in Mitten einem Tierpark mit afrikanischen Wildtieren. Entweder übernachten wir hier oder in Pinares de Mayarí, einem landschaftlich sehr schön gelegenen Komplex aus Blockhütten, der über eine sehr schlechte Zufahrstraße erreichbar ist. Für privat untergebracht Teilnehmer haben wir private Zimmer in der Nähe reserviert.

10

Day 12-13

10

Holguín

Day 12-13

Samstag, 04.05.19 / Ende der 1. Ost Tour und Bustransfer nach Havanna zur 2. West Tour Am nächsten Morgen fahren wir über Banes und die Playa Guardalavaca zurück nach Holguín. Hier trennen wir uns von den Motorrädern und beenden die Tour mit einem gemeinsamen Essen.

11

Day 13-15

11

Havanna

Day 13-15

Sonntag, 05.05.19 / Willkommen in der Metropole Wir treffen uns am Nachmittag in unserer Unterkunft in Havanna; ein Begrüßungscocktail und Ihre Reisleitung warten auf Sie. Je nach Uhrzeit unternehmen wir noch einen kleinen Streifzug durch das Nachtleben der Altstadt von Havanna und essen auf einem der schönen Plätze des Historischen Altstadtkerns zu Abend (optional). Wir schlendern durch belebte Gassen und Plätze im historischen Altstadtkern. Restaurants und Cafés unter freiem Himmel laden zum Verweilen ein. Kleine Kneipen mit Live-Musik geben uns einen ersten Eindruck der lebendigen cubanischen Musik-Szene. Montag, 06.05.19 / (50 km): Probefahrt in Havanna Nach dem Frühstück unternehmen wir einen Rundgang durch die historische Altstadt Havannas, wo wir auch zu Mittag essen. Anschließend kehren wir zurück zur Unterkunft, ziehen uns schnell um und treffen uns am Parque Central zur Übernahme der Motorräder. Zur Eingewöhnung unternehmen wir eine kurze und gemütliche Rundfahrt durch die Stadt. Rückkehr ins Hotel und Abendessen (optional).

12

Day 15-16

12

Soroa

Day 15-16

Dienstag, 07.05.19 / (130 km): Durch die Sierra del Rosario Nach einem ausgiebigen Frühstück in unserer Unterkunft steigen wir auf unsere Motorräder und fahren auf dem Malecón in Richtung Westen. Über Miramar, Jaimanitas und Mariel gelangen wir in die Sierra del Rosario, ein Mittelgebirge und Naturschutzgebiet, das wir auf Straßen mit sehr unterschiedlicher Qualität durchfahren bis wir schließlich den Freizeitpark Las Terrazas erreichen. Die Straßen sind durchgehend asphaltiert, aber der Straßenbelag hat sehr unterschiedliche Qualität. Wir übernachten im Hotel Moka oder in gepflegten privaten Unterkünften in Soroa.

13

Day 16-18

13

Viñales

Day 16-18

Mittwoch, 08.05.19 / (180 km): Fahrt nach Viñales Durch eine beeindruckende Gebirgslandschaft gelangen wir über kleine Straßen zur „Cueva de los Portales“, einer landschaftlich phantastisch gelegenen Höhle, die Ernesto Che Guevara während der Raketenkrise 1962 als Hauptquartier nutzte. Nach einer Pause setzen wir unser Tour fort nach Viñales, wo wir einem der schön gelegenen Hotels oder in privaten Unterkünften im Stadtzentrum übernachten. Donnerstag, 09.05.19 / (80 km): Rundfahrt durch die Provinz Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Rundfahrt duch die Umgebung. Zunächst gelangen wir über kleine Straßen nach Moncada, einem kleinen Dorf westlich von Viñales. Hier liegt unter freiem Himmel die Begräbnisstätte vieler Kämpfer des Revolutionskrieges und Angehörige der Miliz. Ganz in der Nähe befindet sich die „Gran Caverna de Santo Tomás“, Teil eines kilometerlangen Höhlensystems, das erst zu Anfang des 21. Jahrhunderts für Besucher erschlossen wurde. Über Minas de Matahambre und Puerto de Esperanza gelangen wir schließlich am Nachmittag wieder zurück nach Viñales, wo wir ein weiteres Mal übernachten.

14

Day 18-19

14

Las Tumbas

Day 18-19

Freitag, 10.05.19 / (250 km): Bis zum äußersten Westen Über die Provinzhauptstadt Pinar del Río, wo wir eine kurze Pause einlegen um die Zigarrenfabrik „Francisco Donatien“ zu besuchen, fahren wir über Sumidero in südliche Richtung, wo uns eine der landschaftlich schönsten Strecken Cubas erwartet. Eine relativ gute Landstraße, auf der kaum Autos unterwegs sind, führt uns durch malerische Täler bis nach Guane und weiter nach María La Gorda, wo wir unsere späte Mittagspause einlegen. Anschließend geht es weiter nach Westen bis zu unserem Etappenziel Cabo San Antonio, wo wir ein Mal übernachten.

15

Day 19-20

15

San Diego de los Banos

Day 19-20

Samstag, 11.05.19 / (180 km): Zurück in Richtung Osten Auf dem Rückwege von Cabo San Antonio nach Havanna bleiben wir diesmal auf der Carretera Central, der wichtigsten Verkehrsader, die die gesamte Insel von West nach Ost durchzieht. Sie führt uns durch die Haupt-Tabakanbaugebiete der Insel, und wir nutzen die Gelegenheit zum Besuch einer "Vega del Tabaco", einer privaten Tabak-Finca, wo wir neben Erläuterungen zum Anbau und der Verarbeitung des Tabaks auch ein Mittagessen erhalten. Anschließend fahren wir nach San Diego de los Baños, wo wir übernachten und auf der Terrasse des einfachen Hotels ein ausgiebiges Abendessen am Grill genießen (optional).

16

Day 20-23

16

Havanna

Day 20-23

Sonntag, 12.05.19 / (160 km): Zurück in die Metropole Wir kehren zurück auf die Carretera Central und fahren auf ihr bis Candelaria. Wir überqueren die Autobahn und gelangen über Cabanas und Quiebra Hacha auf abenteuerlichen Straßen nach Mariel. Das letzte Stück bis in die Außenbezirke Havannas fahren wir auf der Küstenautobahn, die in Jaimanitas endet. Von hier aus sind wir schnell in Miramar, wo wir uns von unseren Motorrädern trennen und zurück in unsere Unterkunft gebracht werden. Nachdem wir uns ausgiebig frischgemacht haben, treffen wir uns in der Altstadt, wo wir den Abend bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen. Montag, 13.05.19 Unternehmungen in der Gruppe oder inividuell in Havanna, Kubas Kultur, Mentalität und das Leben dort kennenlernen Dienstag, 14.05.19 Unternehmungen in der Gruppe oder inividuell in Havanna, Kubas Kultur, Mentalität und das Leben dort kennenlernen

17

Day 23-24

17

Santa Clara

Day 23-24

Mittwoch, 15.05.19 Rückfahrt mit Viazul Bus von Havanna um 8:40, (3:45h), Ankunft in Santa Clara um 12:25 18:45 Rückflug mit Eurowings Direktflug EW0239 nach München Freitag, 16.05.19 / 10:35 morgens Deutsche Zeit, Ankunft in München Flughafen

TripLeader

Michael

29 years old

Hallo, ich reise gerne spontan und lerne gerne das Land während der Reise kennen.

Profile description: Hallo, ich reise gerne spontan und lerne gerne das Land während der Reise kennen.

What is included

Secure payment is not enabled for this trip.
Michael has has not enabled secure payment for the trip yet, please get in touch with the TripLeader and ask how you can pay for the trip and what is included in the price. Keep in mind:

  • Booking of transportation and accommodation might not be included
  • Payments made to the TripLeader are not protected by JoinMyTrip
  • Please ask the TripLeader about the payment schedule and information required to join the trip
+8

Michael is looking for 8 TripMates