This post is in the past and the author might have departed already.
Australia   1 Month

Westaustralien mit Allradcamper


writer over 8 years ago

Ich, Anfang fünfzig, mit Aversion gegen Reifenwechseln, Sand schaufeln und Frühstück machen suche willigen Reisepartnerin / Reisepartner, die / der bereit ist diesen Part zu übernehmen. Geboten wird dafür Mitfahrgelegenheit im gemieteten Allradcamper gegen entsprechende Kostenbeteiligung, ein Schlafplatz im Oberdeck und ich übernehme gerne die ganze Fahrerei. Habe bereits einige Camperreisen auf eigene Faust alleine durch Australien unternommen und kenne mich dort ganz gut aus. Da ich mittlerweile so ziemlich alles gesehen habe, was über Teerstraßen anzufahren ist, will ich nun die ganzen interessanten Punkte anschauen, die nur über Piste/Track zu erreichen sind. Ich fliege bereits am 3.12.13 nach Sydney und bleibe dort eine Woche. Dann mit Inlandsflug nach Perth, wo ich am 12.12.2013 den Camper übernehme. Als erstes soll es Richtung Südküste gehen, und an der entlang bis Esperance und Cape Arid, dann ins Landesinnere nach Kalgoorlie, Mt. Magnet. Dann ein Schwenk nach Kalbarri an die Westküste und wieder runter nach Perth. Rückgabe des Campers ist am 14.01.2014. Möchte in den Nationalparks wandern (humane Strecken bis zu vier Stunden) und ansonsten Abends gemütlich mit einem Gläschen Wein vor dem Camper sitzen, mich unterhalten und die Weiterfahrt planen. Für Details und Fragen bitte mailen.

Post type
Visiting countries

1 comment

norbert_m
Hallo Schon erfolgreich mit einem(r) Mitfahrer(in)? Irgendwie widersprüchlich deine Angaben: Du fährst erst wider in Gegenden herum, wo du eigentlich kein Allradauto brauchst, abgesehen vielleicht von einigen Sandzufahrtsstraßen zu Nationalparks. Kenne zwar nicht alle deine Ziele, aber in einigen war ich schon. Die Zeitwahl bzw. Route ist auch nicht ideal. So waren wir im Kalbarri am 22.11. und da war es schon ziemlich heiß und etliche der wunderschönen Wildblumen schon verblüht. Ein Monat früher wäre ideal gewesen und du willst noch viel später hin, wenn es noch heißer ist. Wenn du wirkliches Abenteuer willst, dann musst du die Parks weit oberhalb von Perth besuchen und ins Outback fahren und zwar so früh wie möglich und Sidney zum Schluß machen. Plane mit meiner Frau wieder nach Australien zu fliegen (Anfang Nov.), später geht es wegen Hitze und beginnender Regenzeit nicht, und mit Allradcamper von Darwin über Katherine, Outback, Broome die Westküste hinunter nach Perth zu fahren (4 Wochen) und dann weiter hinunter in dein Anfangsgebiet etwa (2 Wochen). Zumindest für den oberen Outbackteil würden wir ein 2. Begleitauto suchen. Aber das deckt sich doch nicht ganz mit deinen Wünschen, oder doch? Natürlich besuchen wir die auf der Strecke liegenden Parks und an Trails wird es auch nicht mangeln. Übrigens gibt es einen hübschen Trail zum Castle Rock im Porongurup mit blühenden Strohblumen in allen Farben. Viele Grüße Norbert und Monika