This post is in the past and the author might have departed already.
United Kingdom   2 Weeks

Wandern + Fotografieren auf dem West Highland Way im Mai


Rabenfeder almost 5 years ago

Hallo zusammen, ich würde in den ersten beiden Mai-Wochen einen 10-tägigen Wander- und Fototrip nach Schottland auf den West Highland Way machen. Der Trip wäre über einen Reiseanbieter gebucht, der entlang der 154km in 8 Etappen jeweils Unterkünfte (Hotels, Hostels, B&B) organisiert und das "große Gepäck" täglich von A nach B transportiert. Man trägt nur seinen Tagesrucksack. Somit ist die Länge der Tagesetappen allerdings vorgegeben und umfasst zwischen 14km und 24km täglich. Start der Reise ist in Milngavie bei Glasgow und endet in Fort William. Dort würde ich ggf noch einen Tag dranhängen. An- und Abreise sind von/nach dort selbst zu organisieren und in dem Reiseangebot, welches ich im Auge habe (um die 1.000€), nicht dabei. Ich hätte meine Spiegelreflex dabei und möchte unterwegs generell abschalten. Mal unterwegs stehenbleiben und lange in die Landschaft starren inklusive. Zu einem Whiskey abends sage ich auch nicht nein. Bin weiblich, im Mai dann 33 Jahre alt und komme aus dem Großraum Frankfurt am Main. Ich halte mich für recht umgänglich, hätte aber ungerne auf dem Weg blutende Ohren über sowas wie Castingsendungen oder die neusten Skandale aus dem Promibereich. Beim Wandern halte ich gerne auch mal die Klappe. ;) Ob der Reisepartner männlich oder weiblich ist wäre mir trotz Doppelzimmer egal, irgendwo zwischen Ende 20 und Ende 30 wäre vermutlich ideal. Es sollte dich wie gesagt nicht stören wenn ich dann mal länger zwischendurch irgendwo mit der Kamera rumlungern möchte. Vielleicht hast du ja sogar die gleiche Intention und die Kamera ist dein schwerstes Gepäckstück. Wer Lust hat gerne melden :) Viele Grüße, Sabine

Post type
Visiting countries

1 comment

Sanne81
Hallo Sabine, Ich hätte auch Lust durch Schottland zu wandern... Wenn Du noch auf der Suche nach einem Reisepartner bist, würde ich mich freuen von Dir zu hören. VG, Susanne