This post is in the past and the author might have departed already.
Southern Europe   10 Weeks

Im August/September: Montenegro (und Süd-Kroatien)

Flexible

Svenya about 2 years ago

Hallo ihr Lieben, meine Urlaubsplanung ist vor einigen Tagen endlich zu einem Ergebnis gekommen ... und vielleicht möchte sich ja jemand anschließen :) : Ich habe vor, im Juni durch Montenegro zu fahren (und wenn Zeit ist, durch den Süden Kroatiens). Aufgrund von Empfehlungen hätte ich vor, mir für Montenegro einen Mietwagen zu besorgen. Da ich aber auch auf Backpacking-Reisen stehe, würde ich mich trotzdem nochmal über die öffentlichen Verkehrsmittel informieren. .P Ziel wären sowohl die Nationalparks um auch landschaftlich was von dem Urlaub zu haben, als auch die Küste. Denn ein paar Tage Meer und Sonne muss natürlich auch sein :) Und wenn noch Zeit bleibt, dann würde ich (dann ohne Auto) auch gerne ein paar weitere Stopps in Kroatien (bis Zadar) machen wollen. Mein Zeitraum beläuft sich auf 2-2,5 Wochen im Juni. Die Flugpreise würden vermutlich die genauen Daten bestimmen. ;) Noch ist also nichts in trockenen Tüchern und falls noch jemand Lust auf diese Region hat, möchte ich auch gerne auf neue Wünsche eingehen. :) Grüße, Svenya

Post type
Visiting countries

1 comment

DerBergRuft
Hey Svenya, viel Spaß in Montenegro; ein kleines, vielfältiges Land - auf jeden Fall mindestens eine Reise Wert! Die Bahnstrecke Bar-Belgrad wird oft als schönste Bahn-Strecke Europas außerhalb der Alpen genannt (vor allem die Abschnitte in Montenegro Richtung serbischer Grenze). Generell ist die Bahn, anders als in Deutschland, sehr günstig und zuverlässig - bei den leider sehr wenigen Verbindungen, die es gibt. In alle größeren Städte kommst du auch gut mit Bussen; auf Pünktlichkeit sollte man da keinen allzu großen Wert legen. Für die Fahrt nach Kroatien macht der Bus dann ebenfalls Sinn. Für abgelegene (Berg-)Regionen macht ein Mietwagen meiner Meinung nach mehr Sinn.