This post is in the past and the author might have departed already.
Kazakhstan   2 Weeks

Baikonur - Raketenstart


fernreise almost 4 years ago

Hi, wer hat als Kind nicht schon mal davon geträumt Astronaut zu werden? Ich habe zwar immer noch nicht die nötigen Millionen um als Tourist ins Weltall zu fliegen, aber ein Raketenstart ist doch schon mal ein Anfang! Dieser Raketenstart von Baikonur aus, soll der "Big Point" meiner Kasachstanreise werden. Die Reise nach Kasachstan ist schon fest für die ersten zwei Septemberwochen geplant und der Urlaub genehmigt (vielleicht kommt davor oder danach noch eine Woche dazu). Derzeit ist für den 12./13. September 2017 ein Start einer bemannten Soyoz Rakete terminiert, welchen man vom Beobachtungspunkt aus ca. 1,2 km Entfernung sehen und spüren kann. Näher ran kommt man weltweit nur bei kleineren Raketen oder als Techniker bzw. Astronaut. Insbesondere für diesen Raketenstart, gerne auch für die ganze Reise suche ich noch mindestens einen Reisepartner (Alter und Geschlecht sind mir nahezu egal). Ein paar Eckpunkte: Visa wird für Kasachstan von deutschen Touristen nicht gefordert. Für Baikonur und das Kosmodrom ist allerdings eine Sondergenehmigung erforderlich. Diese sollte von Ausländern spätestens 60 Tage im Voraus mit einem mindestens noch 6 Monte gültigem Reisepass beantragt werden. Direkt über Roskosmos ist es fast unmöglich, weshalb nur noch Reisebüros übrig bleiben. Reisebüro heißt zwangsläufig, dass es teuer wird. Dies geht bis zu 5800 Euro für 5 Tage im "Rund um Sorglospacket" mit Flug ab Moskau und wieder zurück nach Moskau pro Person. Etwas günstiger, dafür mit mehr Nervenkitzel ob es auch mit der Verständigung richtig klappt hat man mit russischen bzw. kasachischen Reisebüros. Die günstigsten Preise die ich dazu gefunden habe sind (ohne Anreise von/nach Baikonur): 5 Tage ca. 1700 Euro für eine Person, ab 2 Personen je 1000€. 3 Tage ca. 1100 Euro für eine Person, ab 2 Personen je 700€. Da es bei Raketenstarts keine Garantie gibt, sieht man im schlechtesten Fall nur die leeren Startrampen, Museen, Montagehallen, Astronautenhotels und -trainingsstätten ohne Preisreduktion. Mir schwebt die preisgünstige Variante von 5 Tagen (= 3 Tage Programm) vor. Wenn du die ganze Zeit mit mir reisen willst, dann plane ich insgesamt 2000 Euro (1000 Euro Raketenstart + 500 Euro einfache Übernachtung, Verpflegung und Inlandsfahrten + 500 Euro Flug von/nach Deutschland) pro Person ein. Da die Genehmigung 60 Tage im Voraus beantragt werden sollte, ist schon Anfang Juli die Deadline. Gruß Bernhard

Post type
Visiting countries

Comments

No comments yet, be the first and break the ice